Aiways U6 SUV Coupé – Vorserienproduktion erfolgreich gestartet

Copyright Abbildung(en): Aiways

Aiways gab mit dem U6ion Crossover Concept im März 2020 einen Vorgeschmack auf einen zweiten rein elektrischen SUV von AIWAYS, der auf der gleichen MAS-Plattform (More Adaptable Structure). Als Aiways U6 SUV Coupé feierte dieser Ende April 2021 seine Premiere. Anfang Juni rollt dieser in der Aiways-eigenen „Smart Factory“ in Shangrao, China als Vorserienfahrzeug vom Band.

Der Aiways U6 nimmt als dynamisch eingekleidetes Pendant seinen Platz, neben dem attraktiven batterie-elektrischen SUV Aiways U5, im wachsenden Portfolio lokal emissionsfreier Fahrzeuge der Marke ein. Wie das Unternehmen zu verstehen gibt sei die Vorserienphase des Stromers ein wichtiger Meilenstein zur Qualitätssicherung der anschließenden Serienproduktion.

Generell dienen Vorserienfahrzeuge der Optimierung von Fertigungsanlagen und -prozessen sowie der Qualitätssicherung von Bauteilen und -gruppen. Vorserienfahrzeuge werden zudem in Testreihen genutzt, um die Funktionen von Untersystemen zu perfektionieren. Ziel ist, deren Leistungsfähigkeit durch optimales Kalibrieren abzusichern.

Um optisch ein wenig aus der Masse herauszustechen, nicht nur bedingt durch das eigene Design, wartet das Aiways U6 Vorserienfahrzeug mit preisgekröntem Design eines chinesischen Grafikdesign-Wettbewerbs auf. Ermutigt wurden die Teilnehmer ein Design zum Thema „Aiways U6 in Your Mind“ umzusetzen. Der Beitrag „Aiways Man“ gewann den Preis für das kreativste Motiv.

Als zweites Serienmodell der Marke Aiways kommt der U6 auf der eigenentwickelten MAS (More Adaptable Structure) Plattform daher. Mit diesem ergänzt der Hersteller das Portfolio um eine sportliche Variante für aufgeschlossene und junge Kunden, die hohe Ansprüche an technische Lösungen und ein eigenständiges Design stellen.

Die Serienversion des Konzeptfahrzeugs übernimmt alle stilprägenden Merkmale, darunter auch das kuppelförmige Panoramadach und die markante Matrix der Heckleuchten-Einheit. Über eine Anzahlung können chinesische Kunden ihren Aiways U6 aktuell bereits reservieren. Der Vorverkauf in Europa beginnt noch im Laufe dieses Jahres.

Quelle: Aiways – Pressemitteilung vom 02. Juni 2021

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Aiways U6 SUV Coupé – Vorserienproduktion erfolgreich gestartet“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
12 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Sieht dem Tesla Model Y irgendwie sehr ähnlich, aber China kopieren ja gerne erfolgreiche Dinge – sie sehen das ja dann immer als Auszeichnung für das Original.
Sei es drum – Hauptsache elektrisch ;-)

Aiways kriegt schon mit dem u5 kein Bein an den europäischen Boden und das wird wahrscheinlich mit keinem anderen Modell besser werden.
Angeblich soll die Fa 2500 BEV nach europa exportiert haben.
Wieviel wurden wo an Endkunden verkauft und zugelassen?

Die transparenten Statistiken lassen aiways an der Nulllinie dahinvegetieren.

Ich hab stark vor den u6 mir zu holen. Für mich bis jetzt echt perfekt. Würde es lieben. Bitte Infos weiter so schnell posten

Hallo,

selbst Fahre ich einen U5. Die verbaute Hardware ist da gut und kommt von Herstellern die wir alle kennen. Z.B. alle Steuergeräte und auch das iDrive ist das Bosch-System. Der Motor auch. Ich habe das Gefühl, anhand des aussehens des Motors, und der Leistungsdaten, das VW den ID3 und ID4 Heckmotor zusammen mit Bosch entwickelt hat. Alle Spaltmaße besser als ID…

Aber die Software ist ein Kraus:

-DAB+ Klebeantenne (Im Jahr 2021, sowas war im Jahr 2005 üblich)
-Der U5 nimmt nicht alle Ladesäulen Efacec oder auch LIDL-CCS Säulen, Innogy AC-Säulen…
-Die MCU hat ein Android auf 4.4 als Basis
-Kein Android-Auto
-Keine APP
-Keine Vorklimatisierung, keine Standheizung
-Kein Navi
-Plug and Charge könnte er, aber nicht umgesetzt
-Der Bordlader (könnte) V2V und V2L, aber nicht umgesetzt (WARUM???)
-Schlechter bis keinen Support von Aiways in München, nur Rückrufe mit Vertröstungen. 2043 solls wohl besser werden… (HAHA)
-Kann nur 90KW laden, Verbaute Hardware könnte 150KW hergeben. Die CATL-Zellen ebenso.

Der U5 ist ein schönes Auto. Es mangelt an Liebe seitens des Herstellers!!!

Derzeit würde ich keinen U6 kaufen (auch keinen U5 mehr), Aiways muss erstmal die Probleme vom U5 und sich selbst lösen!

Wenn DAS Design den Preis für das „kreativste Motiv“ gewonnen hat möchte ich ja mal die anderen Entwürfe sehen. Sieht genau aus wie die ganzen anderen 08/15-Vorstadtschützenpanzerwagen für Helikoptermuttis.

Bestes Design überhaupt! Gekauft!

Diese News könnten dich auch interessieren:

Geely stellt Lifestyle-Marke Radar mit RD6 Pick-Up vor
Retro-Flitzer Renault 5 Turbo 3E: Zum Driften geboren
BMW könnte, will aber keine E-Autos mit mehr als 1000 km Reichweite bauen

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).