Xpeng strebt mit neuem E-Autowerk in China über 100.000 Fahrzeuge/Jahr an

Xpeng strebt mit neuem E-Autowerk in China über 100.000 Fahrzeuge/Jahr an

Copyright Abbildung(en): Xpeng Motors

Mit dem Xpeng P7 hat das chinesische Elektroauto-Startup Xpeng Motors die Auslieferungen seines zweiten Serienmodells in China begonnen. Die E-Limousine P7 wird künftig zu Preisen ab um die 29.300 bis 45.500 Euro – nach Subvention – in Abhängigkeit der Version und Konfiguration auf die Straße kommen. Nachdem das Start-Up erst Mitte Mai 2020 verkünden konnte, dass die offizielle Produktionslizenz für die neue, selbst errichtete, hundertprozentige Fabrik, den Zhaoqing Xpeng Motors Intelligent Industrial Park in der Provinz Guangdong, vorliegt, konnte zeitnah mit der Produktion begonnen werden. Die Kapazität von rund 100.000 Fahrzeugen im Jahr reicht aber wohl nicht aus, weswegen man mit dem Bau eines neuen E-Autowerk begonnen habe und über 100.000 Fahrzeuge/Jahr im Gesamtverbund anstrebe.

Entstehen soll die neue Elektroauto-Produktionsstätte in Guangzhou, China. Bis Ende 2022 strebt man die Aufnahme des Betriebs an, um so die Fertigungskapazitäten über das bestehende Werk in Zhaoqing hinaus erheblich zu steigern. Die Finanzierung der neuen Produktionsstätte hat man sich durch einen Kooperationsvertrag mit der Investmentfirma Guangzhou GET Investment gesichert. Rund 160 Millionen Euro wird das Unternehmen in den Bau des Werks stecken. Im Anschluss soll dieses dann sieben Jahre an Xpeng Motors vermietet werden, bevor diese die Fertigung dann komplett übernehmen. Einen ähnlichen Weg geht man hinsichtlich der notwendigen Maschinen und Equipment (~ 150 Mio. Euro). In Summe erklärt sich die Investmentfirma bereit umgerechnet etwa eine halbe Milliarde Euro für das junge Unternehmen bereitzustellen.

Xpeng Motors stellt seinen Kunden mittlerweile auch die Zahlung in Raten für den Akku des eigenen Fahrzeugs in Aussicht. Denn das Unternehmen geht künftig dazu über die Batteriekosten vom Kaufpreis seiner Fahrzeuge zu entkoppeln, in diesem es dem Kunden den Akku über einen Zeitraum von sieben Jahren zu mieten anbietet. Sprich, durch Xpeng Batterie-Leasing-Service bekommt der Kunde die Möglichkeit den Akku in 84 Raten beim Unternehmen abzuzahlen. Wobei dieses Angebot aktuell nur für ausgewählte Version des G3 und P7 angeboten wird.

Quelle: businesswire – XPeng Announces Cooperation Agreement for New Smart EV Manufacturing Base in Guangzhou

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).