Wirecard und UZE Mobility beschreiten Weg zur “New Mobility” gemeinsam

Wirecard und UZE Mobility beschreiten Weg zur

Copyright Abbildung(en): UZE Mobility

UZE Mobility, eine Ausgründung der RWTH Aachen, bietet eigener Aussage nach kostenlose Elektromobilität für Jedermann an. Mit diesem Konzept konnte man Fahrzeug-Werke LUEG AG, einem der größten Vertriebspartner der Daimler AG in Deutschland, als Investor überzeugen. Noch im Dezember 2018 hat das Unternehmen bei der Aachener StreetScooter GmbH, führender Anbieter von elektrisch betriebenen Nutzfahrzeugen, einen Großauftrag für deren E-Transporter platziert hat. 2019 baute das Start-Up sein Headquarter in Bremen auf. In diesem Jahr will das Start-Up mit Wirecard nun den Weg zur “New Mobility” gemeinsam beschreiten.

Hierzu sind der, eigener Aussage nach, weltweit führende Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie Wirecard und das E-Start-Up eine strategische Partnerschaft eingegangen. Die Unternehmen verbinden ihre Zahlungs- und Geolokalisierungstechnologien, um innovative Dienstleistungen im Bereich der Elektromobilität auf den Markt zu bringen. So soll die Kooperation den Megatrend „New Mobility“ sowie „Commerce on the Move“ weiter vorantreiben.

Bekanntermaßen versorgt die RWTH Aaachen Ausgründung seit 2019 Städte mit einer Flotte von Fahrzeugen für Carsharing-Zwecke. In diesem Jahr wird das Angebot um sogenannte „Digital Kits“ erweitert. Dabei handelt es sich um digitale Werbedisplays, die an jedem Fahrzeugtyp platziert und über die UZE Mobility-Plattform verwaltet werden. Die Fahrzeuge erfassen Geolokalisierungsdaten, die von öffentlichen und privaten Einrichtungen u.a. bei der Erstellung von elektronischen Stadtplänen sowie Geotagging genutzt werden können. Für Verbraucher ist dieser Service kostenlos. Ihr Beitrag zum UZE Mobility Marktplatz besteht aus Daten, die auf Basis des Standorts und der Umgebung des Fahrzeugs erfasst werden.

Des Weiteren verfügen die UZE Mobility Fahrzeuge somit über eine einzigartige Werbefläche, auf der in bestimmten demographischen Gebieten Produkte und Dienstleistungen beworben werden können. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird Wirecard der bevorzugte Zahlungspartner für Transaktionen auf dem UZE-Marktplatz sein. Alexander Jablovski, CEO und Mitbegründer von UZE Mobility, gibt zu verstehen, dass man mit Wirecard den Technologiepartner gefunde habe, mit dem das enorme, heute noch weitgehend unerschlossene Potenzial von Mobilitätsdaten genutzt werden kann, um neue Märkte zu erschließen.

“Der Trend Commerce on the Move wird im Jahr 2020 an Dynamik gewinnen und zu noch mehr innovativen, wegweisenden Ideen im Mobilitätsmarkt führen. Deshalb sind wir stolz darauf, mit E-Mobilitätspionieren wie UZE Mobility zusammenzuarbeiten. Wir freuen uns darauf, gemeinsam die Zukunft der Mobilität schon heute zu verwirklichen.” – Stephan Ritzenhoff, Principal Manager Strategic Alliances bei Wirecard

Die UZE Ads Kits haben ihre Straßenzulassung erhalten und den Proof of Concept erfolgreich bestanden. Bis 2020 will UZE Mobility 500 bis 1.000 dieser Systeme in der DACH-Region auf die Straßen bringen. Darüber hinaus erweitert UZE Mobility derzeit seine Plattform „Mobility Digital out of Home“ um weitere Display-Anbieter. UZE Mobility wird 2020 in Europa und international entsprechend skalieren.

Quelle: UZE Mobility – Pressemitteilung vom 23. Januar 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).