VW Aufsichtsrat stärkt Position von Diess: Volle Unterstützung bei Neuausrichtung auf Elektromobilität

VW Aufsichtsrat stärkt Position von Diess: Volle Unterstützung bei Neuausrichtung auf Elektromobilität

Copyright Abbildung(en): Volkswagen AG

Noch am Montagabend bezieht der VW Aufsichtsrat Stellung und stärkt die Position von Herbert Diess, Vorstandsvorsitzende von Volkswagen, mit klaren Worten: „Herbert Diess prägt Volkswagen seit 2015 maßgeblich. Ohne seinen Einsatz wäre die Transformation des Unternehmens nicht so konsequent und erfolgreich verlaufen.“ Man werde auch weiterhin auf ihn setzen, wenn es darum geht „den technologischen Wandel, den Beitrag zur Erreichung der Klimaziele, aber auch die wirtschaftlichen Ergebnisse des Unternehmens“ voranzutreiben.

Explizit habe man dem Vorstandsvorsitzende und seinem neuen Vorstandsteam die volle Unterstützung des Aufsichtsrats zugesprochen, „wenn es um die Neuausrichtung auf Elektromobilität, Digitalisierung, aber auch um die Steigerung von Effizienz und Profitabilität in allen Marken und Konzernteilen geht.“ Gemeinsam wolle man die Transformation mit einem hohen Maß an Qualifizierung und Zukunftschancen für die Beschäftigten des Konzerns verbinden und notwendigen Personalabbau, über die bewährten Personalinstrumente, insbesondere auch den demographischen Wandel, gestalten.

Hans Dieter Pötsch, Aufsichtsratsvorsitzender von Volkswagen, gibt zu verstehen, dass der Konzern mit der heutigen Entscheidung seine „Entschlossenheit, den Wandel der Automobilindustrie weiterhin mit hohem Tempo voranzutreiben“ klar unterstreicht. Ebenfalls kam Konzernbetriebsratsvorsitzende Bernd Osterloh zu Wort, welcher ebenfalls mit einstimmt und erläutert, dass „absolute Einigkeit über die konsequente Ausrichtung des Konzerns auf unsere strategischen Ziele der Transformation“ herrscht.

„Wir treiben die größte Transformation in der Geschichte von Volkswagen gemeinsam und entschlossen voran. Wir werden in den kommenden Jahren weiter in die E-Mobilität, die Digitalisierung und Batterietechnologie investieren und gleichzeitig Fixkosten und Materialkosten konzernweit in allen Marken und Regionen substanziell reduzieren, um die Zukunftsfähigkeit von Volkswagen sicherzustellen.“ – Herbert Diess, Vorstandsvorsitzende von Volkswagen

Der Konzernsitz Wolfsburg soll mittelfristig die richtungsweisende Fabrik für die hochautomatisierte Fertigung von Elektrofahrzeugen werden. Dort soll das künftig führende Elektrofahrzeug der Marke Volkswagen Pkw auf der Grundlage hoch produktiver und auch in Bezug auf Kosten wettbewerbsfähiger Standortbedingungen gebaut werden. Hierzu wird ähnlich dem Artemis-Vorhaben bei AUDI ein Projekt aufgesetzt, das von der Entwicklung des Fahrzeugs bis zur Produktion alle Aktivitäten bündelt.

Des Weiteren gab der Konzern bekannt, dass die bereits im Vorfeld vermutete Zuordnung von Bentley zu Audi gegen Ende des ersten Quartals erfolgen soll. Im Zuge der Neuorganisation wurde beschlossen, dass die Marke Bentley zum 1. März 2021 in die Managementverantwortung der Marke Audi gegeben wird, um im Rahmen der Elektrifizierungsstrategie der beiden Premiummarken Synergien heben zu können.

Quelle: Volkswagen AG – Pressemitteilung vom 14. Dezember 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das ist doch mal eine gute Nachricht.

Ich hoffe mal, dass der Kurs beibehalten wird und nicht im Hintergrund die Ausgangstüre gesucht wird.

Gute Nachrichten. Scheinbar hat Osterloh Gott sei Dank doch nicht genug Einfluss gehabt. Aber der starke Betriebsrat bei VW wird ein Unruheherd bleiben.

Hätte es die Software Probleme bei ID3 und Golf 8 nicht gegeben, wäre Diess sicher auch noch VW Markenchef. Aber das hatte er nunmal zu verantworten. Als CEO musste er den Kopf dafür hinhalten.

Last edited 1 Monat zuvor by KaiGo
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).