Vehiculum: Fiat 500 Elektro Schräghecklimousine leasen ab 99 Euro/Monat [Privatpersonen]

Copyright Abbildung(en): Vehiculum

– Werbung –

Vehiculum, ein Leasing-Anbieter für Privatpersonen und Business, bringt die Fiat 500 Elektro Schräghecklimousine ab 99 Euro/Monat auf die Straße. Der Listenpreis der 70kW/95 PS starken Schräghecklimousine wird mit 23.560,00 Euro angegeben inkl. MwSt.. In der dort angebotenen Variante kommt der Fiat 500 Elektro mit einem 23,7 kWh-Akku daher, welcher dem Stromer eine rein elektrische Reichweite von bis zu 180 km nach WLTP ermöglicht. Von 0 auf 100 km/h geht’s in 9,5 Sekunden, bei 135 km/h Höchstgeschwindigkeit ist Ende.

Erst vor kurzem hat sich unser Autor Wolfgang den Kult-Kugel-Blitz im Kurz-Review etwas genauer angesehen. Neben der hier vorgestellten Variante gibt es eine weitere mit größerem Akku. Bei großem Akku (42 kWh) dauert das Aufladen an der heimischen Steckdose gut 15 Stunden, an der Wallbox gute vier und mit Gleichstrom 35 Minuten. Wahlweise lässt sich dort binnen fünf Minuten Saft für 50 Kilometer ziehen. Vehiculum hat die große Variante ebenfalls im Leasing-Angebot, diese aber ab 173,00 Euro/ Monat.

Zum Angebot von Vehiculum – Fiat 500 Elektro (23,7 kWh-Akku) ab 99,00 Euro/ Monat

Zum Angebot von Vehiculum – Fiat 500 Elektro (42,0 kWh-Akku) ab 173,00 Euro/ Monat

Das Schöne am Angebot von Vehiculum ist die Tatsache, dass es sich um ein Angebot für Privatpersonen handelt. Sprich, nicht nur Personen mit einem Gewerbenachweis in der Hinterhand können sich die E-Limousine für eine Leasingrate ab 99 Euro/Monat sichern. Sondern auch diejenigen, welche den Fiat 500 Elektro privat fahren möchten. Dabei beruht das Angebot auf einer Elektro-Schräghecklimousine, welche mit 23,560,00 Euro inkl. MwSt Listenpreis angegeben wird.

Der Leasingfaktor bei diesem Angebot beträgt 0,42. Die Händlerüberführungskosten werden einmalig mit 475,00 Euro inkl. MwSt. auf der Webseite von Vehiculum gelistet. In puncto Leasingfaktor erinnern wir uns an die Erklärung aus der Elektroauto Leasing FAQ“Dieser Faktor setzt die monatliche Rate also ins Verhältnis zum eigentlichen Wert (Listenpreis) des Fahrzeugs. Je niedriger der Leasingfaktor, desto besser das Angebot.”

Laut Vehiculum ist die Umweltprämie der BAFA bereits im Leasing kalkuliert. Vehiculum gibt zu verstehen: „Dieses Angebot beinhaltet den BAFA-Kundenanteil i.H.v. 6100€ als Leasingsonderzahlung, welcher nach Zulassung und Beantragung, vorbehaltlich der Entscheidung durch das BAFA, an den Kunden ausgezahlt wird. Der staatliche Teil der sogenannte ‘Innovationsprämie’, wird dahingehend seitens des Staats bis 2021 verdoppelt. Die Verdopplung der Prämie trat am 01.07.2020 in Kraft und wird dementsprechend in diesem Angebot berücksichtigt. Für dieses Angebot müssen Sie als Kunde mit dem gesamten BAFA-Kundenanteil in Vorleistung treten. Die Rückerstattung des vorgeleisteten BAFA-Kundenanteils liegt im Ermessen des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle und kann seitens der Vehiculum mobility solutions GmbH nicht garantiert werden.“

Geleast wird der Fiat 500 Elektro Schräghecklimousine zu 99 Euro im Monat für einen Zeitraum von 48 Monaten (vier Jahren), wobei man als Fahrer mit dem E-SUV 10.000 km pro Jahr zurücklegen kann. Details zur Ausstattung findet man ebenfalls auf deren Webseite.

– Werbung –


Effizienzklasse: A+ // CO2-Emissionen kombiniert 0g/km // Stromverbrauch kombiniert 14,9 kWh/100 km – Auf der Grundlage der gemessenen CO2-Emissionen unter Berücksichtigung der Masse des Fahrzeugs ermittelt.

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Vehiculum: Fiat 500 Elektro Schräghecklimousine leasen ab 99 Euro/Monat [Privatpersonen]“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
6 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Keine Frage, ein gutes Angebot. So kriegt man den Wagen in den Markt.

Vorteilhafter nur den mit grösserem AKKU mieten. Der braucht auch nur bei kurzen Strecken nicht mehr Strom, Denkt an den Wiederverkauf, künftig werden Autos mit so kleinen Akkus kaum mehr gefragt sein, Zumal dieser auch auf der Autobahn gute Figur macht.

Wiederverkauf ist bei einem Leasingangebot für den Kunden nicht relevant, da dies Sorge des Leasingebers bleibt !!

Ja. aber die welche nach dem Leasen einen Kauf in Betracht zeihen. Rückkaufswerte…..
Der Rat gilt an alle die beim Kauf, egal welchen E Modellen, den kleinsten günstigsten Akku ordern. Da spart man am falschen Ort.

》Geleast wird der Fiat 500 Elektro Schräghecklimousine zu 99 Euro im Monat für einen Zeitraum von 48 Monaten (vier Jahren), wobei man als Fahrer mit dem E-SUV 10.000 km pro Jahr zurücklegen kann.《
Wird jetzt schon ein Kleinwagen als SUV bezeichnet? Ich wäre dafür, einmal Mindestanforderungen für dieses Marketing-Schlagwort festzulegen !!

Last edited 7 Monate zuvor by Wolfgang M.

Wolfgang , Sebastian hat den als Schräghecklimousine bezeichnet. Richtig, jeder der den normalen Fiat 500 kennt, weiss das dies kein SUV sein kann. Bei SUV s sitzt man in der Regel höher. Sprachwissenschafter und Techniker haben auch in anderen Dingen das Heu noch nicht auf dem selben Boden. Beispiel: Die Ersteren meinen ,, Erneuerbare Energien ,, Als Techniker vollkommen falsch . Es gibt nur umgewandelte Energien.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Russlands Massenstromer Zetta soll noch 2021 in Produktion gehen
Cupra peilt dritten Sieg in Folge in der elektrischen Rennserie PURE ETCR an
BMW im ersten Halbjahr 2021 deutlich über Vor-Corona-Niveau
6
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).