Uber Green setzt in Berlin auf den VW e-Golf und kooperiert mit Volkswagen

Uber Green setzt in Berlin auf den VW e-Golf und kooperiert mit Volkswagen

Copyright Abbildung(en): Volkswagen AG

Bereits Anfang Juni 2018 haben wir darüber berichtet, dass Uber versucht auf dem deutschen Markt Fuß zu fassen. Gelingen soll dies zu einem durch den Einsatz von E-Bikes, aber auch Elektroautos spielen eine wichtige Rolle, wie im Juli des gleichen Jahres mitgeteilt wurde. Als “Uber Green” möchte das Unternehmen seine nachhaltige Seite in den Vordergrund stellen und dies als Alleinstellungsmerkmal hervorheben. Zunächst in München, dann auch in Berlin. Nun scheint sich gerade in Berlin einiges zu bewegen. Konnte Uber dort Volkswagen für ein Pilotprojekt mit E-Fahrzeugen als Partner gewinnen.

Im Rahmen des Pilotprojektes soll der VW e-Golf als E-Fahrzeug im nachhaltigen Ride-Hailing Service „Uber Green“ zum Einsatz kommen. Somit steht ab sofort mit dem e-Golf in Berlin eine lokal emissionsfreie Alternative aus dem Modellportfolio von Volkswagen zur Verfügung, um von A nach B zu gelangen. Ziel des Pilotprojekts ist der Einsatz einer bis zu dreistelligen Anzahl e-Golf Jahreswagen. Bereits seit 2018 setzt Volkswagen den e-Golf erfolgreich bei seinem eigenen Car-Sharing Service We Share ein. Wobei WeShare in Vergangenheit nicht immer ganz positiv aufgefallen ist, wie wir bereits berichteten.

„Über die Kooperation mit Uber leisten wir mit unseren lokal CO2-neutralen E-Fahrzeugen einen Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität in urbanen Räumen. Darüber hinaus gewinnen wir wichtige Erkenntnisse aus dem anspruchsvollen Dauerbetrieb eines batterieelektrischen Fahrzeugs in einem Ride-Hailing Service und werden diese für künftige Fahrzeuge nutzen.“ – Holger B. Santel, Leiter Vertrieb und Marketing Deutschland der Marke Volkswagen Pkw

Vonseiten Uber ergänzt Christoph Weigler, General Manager Uber DACH, dass man sich darüber freue mit Volkswagen einen der weltweit wichtigsten Treiber der E-Mobilität als Partner für die eigene Vermittlungsplattform gewonnen zu haben. Des Weiteren sei es so, dass die E-Fahrzeuge von Volkswagen perfekt zum nachhaltigen Konzept ‚Uber Green‘ passen. „Die Kooperation bietet unseren Mietwagen-Partnern eine wirtschaftlich attraktive Möglichkeit, kurzfristig auf emissionsfreie Antriebsarten umzusteigen. Darüber hinaus zeigen unsere Erfahrungen, dass Menschen nach der ersten Fahrt in einem vollelektrischen Auto dem Thema Elektromobilität deutlich offener gegenüberstehen“, so Weigler abschließend.

Quelle: Volkswagen AG – Pressemitteilung vom 25. September 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Uber Green setzt in Berlin auf den VW e-Golf und kooperiert mit Volkswagen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ganzheitlich nachhaltig: BMW legt neue Umwelterklärung für Werk Landshut vor
Hyundai plant wohl Performance-Version IONIQ 5 N
Topmodell des DS 9 mit Plug-in-Antrieb ab sofort bestellbar
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).