Tropos ABLE E-Transporter hilft künftig beim Kampf gegen Viren und Bakterien

Tropos ABLE E-Transporter hilft künftig beim Kampf gegen Viren und Bakterien

Copyright Abbildung(en): Tropos Motors

Erst im Mai diesen Jahres hat Tropos Motors sein erstes Elektronutzfahrzeug in den Dienst des Herner Industriedienstleister Ifürel EMSR-Technik übergeben. Mitte Juli erfolgt nun die Information, dass der Tropos ABLE Elektrotransporter ein Upgrade bekommt. Ein Upgrade in Form eines Flächenreinigungs- und Desinfektionsaufbau zur Inaktivierung von Viren, Bakterien und Pilzen mittels Trockendampf und ohne Zusatz von Chemikalien. Dies kann in Außenbereichen und im öffentlichen Raum sinnvoll sein – überall dort, wo Oberflächen häufigem Kontakt ausgesetzt sind.

So sei es möglich Trockendampf zu erzeugen, der auf allen Oberflächen eingesetzt werden kann und nur eine sehr geringe Feuchtigkeit aufbringt. Hoher Druck verbunden mit thermischer Energie garantiert dabei eine effektive Reinigung und desinfizierende Wirkung für Kontaktflächen und Gegenstände. Zusätzliche Desinfektionsmittel werden nicht benötigt. Die Austrittstemperatur des Trockendampfs an der Lanzenspitze beträgt 135 °C. Laut WHO inaktiviert Hitze ab 56 °C auch das SARS-Coronavirus. Innerhalb weniger Minuten kommt es bei 55- 70 °C zur Denaturierung der Virushüllen.

Neben dem Vorteil,  dass so aktiv gegen Viren, Bakterien und Pilze vorgegangen werden kann, überzeugt der E-Transporter natürlich vor allem durch seine Fähigkeit lokal emissionsfrei unterwegs zu sein. Auch in puncto umweltschädlicher Abwässer vom Trockendampf muss man sich keine Gedanken machen. Der Wasserverbrauch liegt, bei einer Dampfproduktion von ca. 95 g/min, bei rund zehn Liter pro Stunde. Das Equipment befindet sich auf dem Fahrzeug und kann direkt zum Einsatzort gefahren werden. Dank einer Breite von nur 1,40 Meter kommt der Tropos ABLE darüber hinaus auch in engen Anlagen nahezu überall hin.

„Ob Freizeitpark, Zoo, Campingplatz, Hotelanlage oder städtischer Bereich: Wo größeren Fahrzeugen Grenzen gesetzt sind oder zu Fuß gearbeitet wird, bietet der Tropos ABLE eine ideale und zeiteffektive Alternative. Auch das Tragen schwerer Reinigungsgeräte entfällt. Ein weiterer Vorteil ist, dass Dampf nicht abrasiv wirkt und daher für empfindliche Oberflächen bestens geeignet ist.“ – Markus Schrick, Geschäftsführer Tropos Motors Europe

Rein elektrisch kommen die Tropos ABLE Modelle bis zu 260 km weit, wenn es nach den Angaben des Unternehmens geht. Als Kunde hat man die Wahl, ob man auf eine AGM-Batterie oder auch Lithium-Ionen-Batterie setzt. Für den Desinfektionsaufbau wurde ein 200 Liter Wassertank integriert. Die Dampftechnologie selber wiegt rund 100 Kilogramm. Neben dem Desinfektionsaufbau wurden zwei weitere Aufbauten in Deutschland speziell für die kompakten Tropos ABLE entwickelt: Laubgitter- und Planenaufbau.

Quelle: Tropos Motors – Pressemitteilung vom 15. Juli 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).