Tesla will 2020 das Supercharger-Netz in China massiv ausbauen

Tesla will 2020 das Supercharger-Netz in China massiv ausbauen

Copyright Abbildung(en): Nico Bekasinski / Shutterstock.com

In Hinblick auf die Quartalszahlen im ersten Abschnitt des Jahres 2020 gab Tesla zu verstehen, dass das Supercharger-Netz erneut wachsen konnte. Zum Zeitpunkt der Bekanntgabe der Zahlen habe man 17.007 sogenannter Supercharger-Stalls am Start, welche sich auf 1.917 Standorte verteilen. 2020 soll die Anzahl der Supercharger weltweit nochmals merklich wachsen. Insbesondere in China wird Tesla den Ausbau des Supercharger-Netzes vorantreiben.

Geplant ist, dass dieses Jahr mehr als 4.000 Supercharger in China errichtet werden, doppelt so viele wie in den letzten fünf Jahren insgesamt. Bis heute hat Tesla mehr als 2.500 Supercharger auf dem chinesischen Festland und mehr als 2.400 Ladestationen in mehr als 140 Städten in China errichtet. Der Ausbau des dortigen Ladenetzes geht Hand in Hand mit steigenden Produktions- und Absatzraten der eigenen E-Fahrzeuge. Durchdachte Ladelösungen wie die Urban Supercharger – neue Ladestationen von Tesla sowie die Tesla Powerwall – dürften ihren Weg nach China finden.

Vor allem aber auch die stärkeren Supercharger V3 mit bis zu 250 kW Ladeleistung – welche durchaus ihre Leistung im Alltag bringen. In Europa wurde im August die Ladeleistung auf 150 kW erhöht. Mit den V3 Supercharger will Tesla ein noch effizienteres Ladeservicesystem für chinesische Verbraucher schaffen. Eine weitere Frage, die sich stellt, ist die, ob Tesla auch in China beginnt, neben den eigenen Supercharger und Destination-Ladegeräten auch Ladestationen von Drittanbietern in die Fahrzeugnavigation aufzunehmen. Bereits zuvor verfügte Tesla über die umfangreichste Ladeinfrastruktur aller Automobilhersteller in eigener Hand. In Europa wird diese spürbar erweitert, durch die Aufnahme qualifizierter Ladestationen Dritter.

Quelle: cnTechPost – Tesla plans to build over 4000 charging piles in China this year

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

5 Antworten

  1. Oh ja, das hätte ich mir schon 2016 gewünscht, als ich meine Weltumrundung mit dem Tesla Roadster in 80 Tagen gemacht habe http://www.80edays.com .
    So entlang Guangzhou, Xi’An, Langzhou, Urumqi, Almaty, Astana, Cheliabinsk, Ufa, Moskau, Kiev oder auch dann von Almaty via Baikonur nach Kiev. Keine Sorge, das wird schon. Alles braucht seine Zeit.

  2. Chinesisches „Festland“? Hmm. Das ist etwas missverständlich dargestellt bzw. aus dem Englischen übersetzt. Gemeint ist offenbar das Gebiet außerhalb der Großstädte,
    weil die andere genannte Zahl sich eben auf diese bezieht. So klingt‘s plausibel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).