Tesla schließt Vertrag mit LG Chem für Model Y-Akkus in China

Tesla schließt Vertrag mit LG Chem für Model Y-Akkus in China

Copyright Abbildung(en): Roschetzky Photography / Shutterstock.com

Einem Artikel von Teslarati zufolge steht mittlerweile fest, dass der südkoreanische Batterielieferant LG Chem die Lithium-Ionen-Akkus für das in China anlaufende Model Y beisteuern wird. Basierend auf lokalen Medien wird LG Chem NCM-Batterien für die Made-in-China Model Y Dual-Motor-Langstrecken- und Perfomance-Varianten liefern. Das amerikanische Tesla-Portal bezieht sich dabei unteranderem auf Tweets des Tesla-Enthusiast @Ray4Tesla. Dieser spekuliert darauf, dass CATL Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien (LFP) für das Einstiegsmodel Model Y Standard Range liefern könnte, ähnlich wie das Unternehmen Zellen für das Model 3 Standard Range liefert.

Anfang November wurde das Model Y von Giga Shanghai offiziell beim chinesischen Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT) registriert. Die Giga-Fabrik von Tesla in Asien muss nur noch auf eine Produktionsgenehmigung warten, um das Model Y in Serie zu produzieren. Teslas Produktionspläne für das Jahr 2021 für die Giga(factory) Shanghai scheinen dabei äußerst ehrgeizig. Berichten zufolge sollen dort im nächsten Jahr bereits 550.000 Fahrzeuge hergestellt werden: gut 300.000 Stück der Mittelklasse-Limousine Model 3 und 250.000 Stück des auf der selben Plattform aufbauenden SUVs Model Y, dessen Produktion in Shanghai erst Anfang 2021 starten soll. Die Lieferung der Akkus durch LG Chem an die Giga Shanghai wird die Chancen der Fabrik verbessern, das Ziel von Tesla China von 550.000 Fahrzeugen bis 2021 zu erreichen.

Das Werk Shanghai hat in diesem Jahr in drei aufeinander folgenden Quartalen eine wichtige Rolle für den Erfolg von Tesla gespielt und wird wahrscheinlich auch weiterhin zu den Zielen des Unternehmens für das vierte Quartal beitragen, insbesondere zu den Zielen für das Gesamtjahr. Daher ist es nur nachvollziehbar, dass der Fokus derzeit besonders auf den dortigen Produktionsanlauf des Model Y gerichtet ist.

Quelle: Teslarati.com – Tesla China signs contract with LG Chem for Model Y production

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Tesla schließt Vertrag mit LG Chem für Model Y-Akkus in China“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

„… Dieser spekuliert darauf, dass CATL Lithium-Eisen-Phosphat-Batterien (LFP) für das Einstiegsmodel Model Y Standard Range liefern könnte,…“

„Der Lithium-Eisenphosphat-Akkumulator ist eine Ausführung eines Lithium-Ionen-Akkumulators

Im Gegensatz zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Zellen mit Lithium-Cobalt(III)-oxid (LiCoO2) wird bei der chemischen Reaktion kein Sauerstoff freigesetzt. Dieser kann bei Lithium-Ionen-Akkumulatoren mit Lithium-Cobaltoxid-Kathoden zum thermischen Durchgehen führen, was unter ungünstigen Bedingungen zum selbstständigen Entflammen der Zelle führt.“ (Quelle: Wikipedia)

Der Wechsel von Lithium-Ionen zu Lithium-Eisenphosphat, um die Feuergefahr bei Elektroautos zu veringern, ist eine gute Idee und sollte Nachahmer finden, nicht nur bei E-Autos – auch bei E-Bikes.

In 3-5 Jahren kommen die neuen Batteriegenerationen, dann ist der Lithium-Ionen-Akku ein Auslaufmodell.

Lithium Eisen Phosphat Batterien haben eine deutliche geringere Kapazität. Die sind nur für kleinere Reichweiten sinnvoll so um die 300-400 Km.

Auch sind die deutlich schwerer. BYD ist da führend die haben eine verbesserte LFP Batterie entwickelt. 

Für Performance Batterie fürt zurzeit noch kein Weg an der Lithium Ionen vorbei. Auch dort könnte durch Zugabe von Silizium die Reichweite und die Schnelladefähigleit gestiegen werden. 
Last edited 11 Monate zuvor by Stromer

Ja – die Energiedichte ist geringer, aber dafür fackelt der Akku bei einer Beschädigung auch nicht das E-Auto ab und damit haben die E-Auto-Gegner ein Argument weniger.

Der Tesla Express nimmt weiter Fahrt auf.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Audi baut Batterie-Entwicklung für E-Autos am Standort Neckarsulm auf
Apple scheint sich von BYD/ CATL abzuwenden, geht auf Panasonic zu
Evergrande sieht sich eher in E-Mobilität, als in Immobilien
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).