ŠKODA CITIGOe iV ab 54 Euro im Monat leasen (Gewerbe)

ŠKODA CITIGOe iV ab 54 Euro im Monat leasen (Gewerbe)

Copyright Abbildung(en): Vehiculum

– Werbung –

Der Autohersteller Skoda hat die Elektrifizierung seiner Modellpalette gestartet: Vor kurzem lief im Volkswagen Werk in der slowakischen Hauptstadt Bratislava der erste Citigo-e iV vom Band.  Der emissionsfreie Stadtflitzer, der sich mit dem e-UP! von Volkswagen und dem Mii electric von Seat die Plattform teilt, ist das erste batterieelektrische Modell von Skoda. Bei VEHICULUM kommt man derzeit in den Genuss den vollelektrischen Stadtflitzer für 54,00 Euro im Monat zu leasen.

Zum Angebot von Vehiculum

Der viersitzige Stadtwagen wird ausschließlich von einem 61 kW Elektromotor angetrieben. Damit ist dieser nicht nur lokal emissionsfrei, sondern nahezu geräuschlos unterwegs. Dank der verbauten 36,8 kWh Lithium-Ionen-Batterie kommt der Stromer auf eine Reichweite von bis zu 258 km im WLTP-Zyklus. Somit muss man das E-Auto nicht gezwungenermaßen nur in der Stadt fahren, sondern hat auch bei einem Wochenend-Ausflug einen praktischen Begleiter an der Seite.

Ein Haken hat die Sache jedoch, derzeit gibt es den ŠKODA CITIGOe iV nur für Gewerbekunden. Sprich, nur Personen mit einem Gewerbenachweis in der Hinterhand können sich den ŠKODA CITIGOe iV für eine Leasingrate ab 54 Euro netto/Monat sichern. Dabei beruht das Angebot auf einem CITIGOe IV mit einem Listenpreis von 17.605,04 Euro exkl. MwSt. Der Leasingfaktor bei diesem Angebot beträgt 0,307. Die Abholung ist direkt beim Händler möglich. In puncto Leasingfaktor erinnern wir uns an die Erklärung aus der Elektroauto Leasing FAQ“Dieser Faktor setzt die monatliche Rate also ins Verhältnis zum eigentlichen Wert (Listenpreis) des Fahrzeugs. Je niedriger der Leasingfaktor, desto besser das Angebot.”

Anmerken muss man, dass die Werksauslieferungskosten in Höhe von 750,00 Euro noch mit dazu kommen. Laut Vehiculum ist die Umweltprämie der BAFA bereits im Leasing kalkuliert und muss vom Kunden in Vorlage gezahlt werden. Bei der eigentlichen Beantragung unterstützt das Unternehmen jedoch. Ist so derzeit noch nicht auf deren Webseite zu lesen, wurde uns gegenüber bereits kommuniziert. Übrigens kann man für die 54,00 Euro im Monat 10.000 km im Jahr, über die zwei Jahre Laufzeit des Leasingvertrags rein elektrisch fahren.

– Werbung –

 

 

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

12 Antworten

    1. Wenn ich richtig informiert bin muss man als PV-Anlagen-Besitzer, wenn man vom Stromanbieter eine Vergütung erhält, ja ein Gewerbe anmelden. Manche machen das nur als Kleingewerbe um sich die Arbeit mit Ust. zu sparen.
      Ich würde Ihnen einfach den Gewerbenachweis mit der Bestellung senden dann können Sie reagieren und wenn alles klappt habt Ihr einen coolen kleinen Stadtflitzer zum Schnäppchenpreis 🙂

  1. Tipp: Unbedingt das Service Paket dazu nehmen, beinhaltet:
    – Motorölwechsel inkl. Ölfilter
    – Ersatz Zünd-/Glühkerzen
    – Zahnriemen – Wechsel

  2. Mit der staatlichen Prämie für E-Autos (6000€) muß man in Vorleistung gehen, sie ist aber im Leasing-Preis kalkuliert!!
    Was soll das ?
    In der Medien heißt es, dass die deutsche Regierung auf die Zusage der EU für die Förderung wartet und in der EU weiß keiner was von so einem Antrag ?!
    Könnte man darüber vielleicht mal Aufklären ???

    1. Steht hier irgendwo, dass die 6.000 eingepreist sind? Hinsichtlich des Ablaufs, wer, wie in Vorleistung geht bei Interesse mit Vehiculum Rücksprache halten. Die leiten an sich ganz gut durch den Prozess.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).