Reuters: Autonomes Apple E-Auto schon 2024 mit neuer Batterietechnologie

Copyright Abbildung(en): Andriy Blokhin / Shutterstock.com

Apple-Insider gaben gegenüber Reuters zu versehen, dass die Arbeit an Apples Projekt Titan – einem selbstfahrenden Elektroauto – entgegen bisheriger Mitteilungen, weiter vorangetrieben werden. Wie diese Insider zu berichten wussten soll ab 2024 Apples E-Auto autonom und mit einer eigenen bahnbrechenden Batterietechnologie auf die Straße kommen. Wir haben die Informationen nachfolgend zusammengetragen.

Die automobilen Bemühungen des iPhone-Herstellers, bekannt als Projekt Titan, sind seit 2014 am Laufen. Denn ungefähr zu diesem Zeitpunkt habe das amerikanische Unternehmen begonnen sein eigenes E-Auto von Grund auf zu entwerfen. Im Februar 2019 wurde berichtet. Das Apple offiziell Stellung bezogen und seinen Ausflug in die E-Mobilität als beendet erklärt hat. „Forschungs- und Entwicklungsarbeiten werden gestoppt und man wird sich künftig auf andere Schwerpunkte konzentrieren“, so die damalige Meldung.

In diesem Zusammenhang wurden von Apple 190 Angestellte entlassen beziehungsweise versetzt, die zuletzt am Projekt Titan gearbeitet hatten. Unter dem Projektnamen „Titan“ waren zuletzt hunderte von Programmierern und Auto-Experten (zum Teil auch aus Deutschland) tätig. Zuvor kehrte Doug Field, ein Apple-Veteran, der bei Tesla Inc. gearbeitet hatte, in 2018 zurück, um das Projekt zu beaufsichtigen. Dieser schien von der Kündigungswelle nicht betroffen.

Apple: Trotz Kündigungswelle Fortschritte am eigenen E-Auto

Denn wie die Apple-Insider nun berichten habe das Unternehmen starke Fortschritte gemacht, um einen Stromer zu bauen, welcher zwei Personen befördern kann. Im Mittelpunkt von Apples Strategie steht ein neues Batterie-Design, das die Kosten für Batterien „radikal“ reduzieren und die Reichweite des Fahrzeugs erhöhen könnte. Apple lehnte es ab, sich zu seinen Plänen oder zukünftigen Produkten zu äußern.

Zu bedenken ist, dass die Fertigung eines E-Fahrzeugs zwar einfacher als die eines Verbrenners ist, aber es dennoch mit viel Arbeit und hohem Investment verbunden ist. „Wenn es ein Unternehmen auf dem Planeten gibt, das die Ressourcen dazu hat, dann ist es wahrscheinlich Apple. Aber gleichzeitig ist es kein Mobiltelefon“, gab eine Person, die an Project Titan gearbeitet hat, gegenüber Reuters zu verstehen.

Es bleibt unklar, wer ein Auto der Marke Apple als Auftragsfertiger fertigen würde, aber die Quellen haben gesagt, dass sie erwarten, dass sich das Unternehmen auf einen Produktionspartner verlassen wird, um die Fahrzeuge zu bauen. Und es besteht immer noch die Möglichkeit, dass Apple sich entscheidet, den Umfang seiner Bemühungen auf ein autonomes Fahrsystem zu reduzieren, das in ein Auto eines traditionellen Autoherstellers integriert würde, anstatt dass der iPhone-Hersteller ein Auto mit der Marke Apple verkauft, gab eine weitere Quelle zu verstehen.

Zeitpunkt der Markteinführung immer noch in Gefahr

Zwei Personen, die mit den Plänen von Apple vertraut sind, warnten, dass pandemiebedingte Verzögerungen den Produktionsstart ins Jahr 2025 oder darüber hinaus verschieben könnten. Was die Batterie des Fahrzeugs angeht, plant Apple ein einzigartiges „Monozellen“-Design zu verwenden, das die einzelnen Zellen in der Batterie vergrößert und Platz im Inneren des Batteriepakets freimacht, indem es Taschen und Module eliminiert, die Batteriematerialien enthalten. Apples Design bedeutet, dass mehr aktives Material in die Batterie gepackt werden kann, was dem Auto eine potenziell größere Reichweite verleiht. Apple untersucht auch eine Chemie für die Batterie, die LFP oder Lithium-Eisen-Phosphat genannt wird.

Vergleiche zum Debüt des iPhone werden bemüht, um zu erklären, welchen Durchbruch Apple bei seiner eigenen Batterieentwicklung schaffen könne. Mehr dürften wir dann spätestens 2024 wissen, wenn Apple nicht zuvor Stellung bezieht.

Quelle: Reuters – EXCLUSIVE-Apple targets car production by 2024 and eyes „next level“ battery technology – sources

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Reuters: Autonomes Apple E-Auto schon 2024 mit neuer Batterietechnologie“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

andere Batterietechnik wäre ja auch für Mobilgeräte interessant.

Vorstellen kann ich es mir dass Apple da noch was raushaut in naher Zukunft.

es bleibt spannend

Diese News könnten dich auch interessieren:

Toyota startet mit Wasserstoff-Einspritzer bei 24-Stunden-Rennen
Renault: Vom Lego-Bausatz zum Hybrid-Antrieb
XPeng P5 – Kleine E-Limousine mit LiDAR-Technologie – über 10.000 Vorbestellungen
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).