PSA: CO2-Flottenwerte entwickeln sich wie angedacht; E-Autos und PHEV sei Dank

PSA: CO2-Flottenwerte entwickeln sich wie angedacht; E-Autos und PHEV sei Dank

Copyright Abbildung(en): mimpki / Shutterstock.com

Mitte Januar bereits erwähnt vollzieht Peugeot, die stärkste Marke innerhalb der PSA-Gruppe, zu der auch Citroen, DS und Opel gehören, einen raschen Übergang zur Elektrifizierung. Aber auch ohne rein elektrische Antriebe will Peugeot „bereits im ersten Quartal 2020 die 95 Gramm CO2 unterbieten“, jene magische Zielmarke beim Flottenausstoß der Neuwagen, die für einige Autohersteller, die das Limit überschreiten, hohe Strafzahlungen mit sich bringen dürfte.

Aber auch die gesamte PSA-Gruppe sei auf dem richtigen Weg, um CO2-Strafen zu entgehen, wie Carlos Tavares, CEO von PSA, zu verstehen gab. Tavares sagte, dass PSA sein CO2-Ziel für 2020 von 93g/km bisher einhalten konnte, weil der Verkauf von Fahrzeugen mit niedrigen Emissionen (LEVs), eine EU-Definition, die batteriebetriebene Modelle und Plug-ins einschließt, derzeit 6 Prozent der Verkäufe des Autoherstellers in Europa ausmacht. Vor zwei Jahren prognostizierte Tavares, dass PSA 7 Prozent seines Umsatzes als LEVs benötigen würde, um das EU-Ziel zu erreichen.

Tavares dazu: „Wir haben gesagt, dass die Einhaltung der CO2-Vorschriften in Europa ein Muss für PSA ist, und wir haben dies auf monatlicher Basis erreicht. Wir haben dies im Januar und im Februar erreicht.“ Insbesondere der starke Verkauf von vollelektrischen und Plug-in-Hybrid-Autos trage dazu bei, den CO2-Durchschnitt von PSA niedrig zu halten. „Eine 7-Prozent-Quote war notwendig, wenn der Dieselanteil in Europa im schlimmsten Fall auf 10 Prozent zusammenbrechen würde. Unser Dieselabsatz hat sich bei etwa 30 Prozent stabilisiert, so dass wir den Absatz von LEVs von etwa 6 Prozent einhalten können“, so Tavares weiter.

Elektrische Vorreiter sind die E-Versionen des 208 sowie des Kompakt-SUV 2008. Auch einige Plug-in-Hybride kommen demnächst neu auf den Markt: der Mittelklasse-SUV 3008 sowie die Mittelklasse-Limousine 508. Des Weiteren hat man noch den Opel Corsa-e am Start. Modellreihen mit PHEV und reinen E-Autos werden laut Tavares eine Durchdringung von zehn bis zwanzig Prozent an LEV-Verkäufen aufweisen. Unabhängig von Tavares gab Beatrice Foucher, CEO von DS, zu verstehen, dass 30 Prozent der Verkäufe des Mittelklasse-SUV DS7 Crossback auf Hybridfahrzeuge entfallen und 18 Prozent der Verkäufe des kleinen DS3 Crossback-SUV auf die vollelektrische E-Tense-Version.

Als Teil der Bemühungen der Europäischen Union zur Bekämpfung des Klimawandels muss PSA die CO2-Emissionen seiner Flotte bis 2021 auf 91,6 Gramm pro km senken oder mit Bußgeldern rechnen. Die Autohersteller werden sich schwer tun, ihre Ziele zu erreichen, weil der Verkauf von Dieselfahrzeugen, die weniger CO2 ausstoßen als Benziner, zurückgeht, sagen Analysten. PA Consulting prognostiziert, dass die Emissionen von PSA im Jahr 2021 um 4 Gramm unter dem Ziel liegen werden, so dass dem Autohersteller eine Strafe von 938 Millionen Euro droht.

Quelle: Automobil News Europe – PSA on track to escape CO2 fines, Tavares says

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „PSA: CO2-Flottenwerte entwickeln sich wie angedacht; E-Autos und PHEV sei Dank“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Die Analysten von PA Consulting erwarten also eine Strafzahlung für 21 wenn das CO2 Ziel unterschritten wird.
Ist aber interessant, ich dachte ein Hersteller muss das Flotten CO2 Ziel überschreiten um Strafe zu zahlen.

sie meinen da, falls sie das Ziel nicht ganz erreichen würden.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektrischer Opel Manta: Den Blitz im Visier
Polestar 1 Special Edition: Perfomance-Teilzeitstromer in Gold
Volvo Trucks wird ab 2040 gänzlich auf fossile Kraftstoffe verzichten
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).