Präsidentschaftskandidat Bloomberg plant bis 2035 nur noch E-Autos zuzulassen

Präsidentschaftskandidat Bloomberg plant bis 2035 nur noch E-Autos zuzulassen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 91053923

454 Milliarden US-Dollar wollen die US-Demokraten in die Verkehrswende investieren, mit dem Ziel bis 2040 jedes Auto auf amerikanischen Straßen durch ein Null-Emisssions-Auto zu ersetzen. So eine Meldung aus dem Oktober 2018 auf unserem Portal. Mittlerweile gab der demokratische Präsidentschaftskandidat Michael Bloomberg zu verstehen, dass man Elektrofahrzeuge auch für Familien mit niedrigem Einkommen zugänglich machen möchte und den Zugang zu öffentlichen Verkehrsmitteln zu verbessern, um die Treibhausgasemissionen im Verkehrssektor zu senken.

Bloomberg kämpft seit langem für die Eindämmung der Emissionen und war kürzlich als Sondergesandter der Vereinten Nationen für Klimaschutzmaßnahmen tätig. Mit seinen nun vorgestellten Klimaplänen ist der US-Demokrat der Erste, der eine spezifische Strategie für den Verkehrssektor, die wichtigste Quelle für Treibhausgase in den USA, herausgibt. Geht es nach ihm sollen alle neuen US-Autos bis 2035 elektrisch betrieben werden. Der Zugang zum öffentlichen Nahverkehr soll ebenfalls verbessert werden sowie die Errichtung einer Hochgeschwindigkeitsstrecke sei geplant.

Er will Gemeinden mit niedrigem und mittlerem Einkommen ein „Clean Cars for All“-Programm mit Rabatten für den Handel mit alten Autos gegen Elektroautos anbieten. „Wir wollen die umweltverschmutzenden Fahrzeuge schneller umtauschen“, gab ein Kampagnenhelfer des US-Demokraten zu verstehen. Mit Hilfe von Taxi- und Mitfahrprogrammen wie Uber will Bloomberg deren Flotten ebenfalls bis 2035 elektrifizieren.

Bloomberg will die mit dem Klimawandel verbundenen US-Emissionen bis 2030 um 50% senken, wenn er die Präsidentschaftswahl im November diesen Jahres gewinnt. Die Reduzierung der Emissionen aus dem Energiesektor und aus Gebäuden sind die anderen wichtigen Elemente seines Plans für eine saubere Wirtschaft. Neben dem Vorantreiben seines eigenen Plans zur Verhinderung von CO2-Emissionen will Bloomberg auch andere Politiker zum Positiven beeinflussen. Darunter auch die Republikaner, deren bekanntester Vertreter in Form des Präsidenten Donald Trump derzeit eher auf fossile Brennstoffe setzt, anstatt Klimapläne voranzutreiben.

Quelle: Yahoo Finance – Bloomberg plan would make all new U.S. cars electric by 2035

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Präsidentschaftskandidat Bloomberg plant bis 2035 nur noch E-Autos zuzulassen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
7 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Sorry…diesen unausgegorenen Blödsinn kann nur
ein Grüner Politiker an den Start bringen…

Auwa…das tut weh..
S. Koks

Welcher unausgegorene Blödsinn ? Begründung….

Auch in den USA gibt es Verstand, nur leider derzeit nicht im weißen Haus. Da herrscht Fachkräftemangel.

Ich fürchte nur, dass würde einen möglichen Wahlsieg von Bloomberg verhindern. Ich bin geistig auf weitere vier Jahre Trump eingestellt. So schlimm das auch sein mag…

wenn er auch die Wasserstoffantriebe damit meint, dann liegt er richtig. Aber dafür dafür haben die noch keine graue Zelle beauftragt zu arbeiten. Seit ca 15 Jahre gibt es diese Antriebsart aber die Öl- und Autoindustrie wollten davon nichts wissen. Jetzt ist es höchste Eisenbahn das System serienreif und Kostengünstig zu realisieren. Das Tankstellennetz ist da das selbe Problem wie mit den Elektrostationen. Alle sollen es nutzen und es ist aber nur begrenzt Strom abrufbereit usw. und das bei den wenigen Eli Fahrzeugen die heute zugelassen sind. Danke an die sanft ruhende Politik und Industrie.

Hallo Sebastian
Morgen sollte ein Lesterbrief von mir in der PNP Ausgabe Pocking/Griesbach sein zum Artikel vom 23.01.2020 auf Seite 2
„Wir müssen an der Spitze stehen“ und war Peter Altmaier so will und sagt.
Könnte dich auch eventuell interessieren.

Gruß Martin

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
7
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).