Polestar baut über Volvo-Händler deutsches Servicenetzwerk aus

Polestar-Elektroauto-Händler-Service

Copyright Abbildung(en): Polestar

Die E-Fahrzeug-Marke und Volvo-Tochter Polestar will mit dem Ausbau seines Service-Netzwerks den deutschen Kunden Premium-Service und die bestmögliche Betreuung ermöglichen. Dies erfolgt, nachdem weitere Kollaborationen mit Volvo-Händlern geschlossen wurden. Deutschlandweit zählen momentan 23 Volvo-Händler zu den autorisierten Polestar Service Points. Anfang des Jahres soll das Polestar Netzwerk auf mehr als 60 Servicepoints erweitert werden.

Bis Jahresende sollen bereits mehrere neue Service Points entstehen. Somit werde die vorläufige Abdeckung Deutschlands kurzfristig mehr als verdoppelt, so der Hersteller in einer aktuellen Mitteilung. Polestar hat angekündigt, sein Netzwerk in 2021 im dreistelligen Bereich auszubauen. Das Wachstum soll schrittweise mit der Anzahl der Polestars erfolgen, wobei nach der ersten Expansion bis Jahresende insgesamt 61 Service Partner zu den Polestar Partnern zählen werden.

Bei der Anbindung neuer Werkstätten wurden primär Kundendaten wie Wohnorte evaluiert, um eine schnelle Erreichbarkeit in der Umgebung zu gewährleisten. Ziel sei es, ein flächendeckendes Servicenetzwerk aufzubauen, dass den Werkstattbesuch auch durch den Hol-und-Bring Service so einfach wie möglich macht, so Polestar in einer aktuellen Mitteilung. Darüber hinaus sollen in den kommenden Wochen Over-the-Air (OTA) Updates verfügbar und auch von jedem Polestar 2 empfangbar sein.

„Durch unsere Nähe zu Volvo können wir auf die langjährige Erfahrung unserer Partner bauen und ein hochqualitatives Service Netzwerk wie keine andere junge Marke aufbauen. Nicht nur die Kunden, sondern auch die Werkstätten werden von dieser Expansion profitieren. Unsere Marke wächst rasend schnell. Es ist dementsprechend umso wichtiger, dass auch die Anzahl unsere Servicestellen zunimmt. Dies ist nur der erste Schritt einer stetigen Erweiterung, und (weiterhin) deutschlandweite Abdeckung zu gewährleisten.“ – Alexander Lutz, Geschäftsführer Polestar Deutschland

Der Polestar 2 wurde als erstes vollelektrisches Modell der schwedischen Performance Marke vorgestellt. Erst seit August wird die Fließheck Limousine auch in Deutschland ausgeliefert. Der Polestar 2 konnte sich bereits das „Goldene Lenkrad 2020“ in der Kategorie Mittlerer SUV sichern. Der von der Auto Bild und der Bild am Sonntag vergebene Preis gilt als einer der begehrtesten Automobilpreise Europas. Dazu konnte der elektrische Schwede sich bei der Wahl zum diesjährigen „German Car of the Year“ (GCOTY) erfolgreich als Gewinner in der Kategorie Luxus platzieren.

Beim Kauf eines Polestar 2 profitiert der Konsument zudem weiterhin von der kürzlich verlängerten Innovationsprämie zur Förderung der Elektromobilität. Sowohl Polestar 2 als auch der Plug-in Hybrid Polestar 1 sind online bestellbar und lieferfähig.

Quelle: Polestar – Pressemitteilung vom 14.12.2020

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Polestar baut über Volvo-Händler deutsches Servicenetzwerk aus“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ach haben die von Polestar aus dem Desaster beim Polestar 2 gelernt? Hatte ich doch schon vor Monaten hier angemerkt, dass hier die Mutter Volvo mit ihrem Händlernetz ins Boot geholt werden müsste…Gerade was Service und Reparaturen angeht! Audi und Porsche als Konkurrenten sind da besser aufgestellt…

Diese News könnten dich auch interessieren:

Aston Martin erwartet höhere Verkaufszahlen mit Elektroautos
Polestar Servicenetzwerk wächst um weitere Partner
Wie die E-Mobilität und autonomes Fahren das Autodesign verändern werden
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).