Polestar 2: Erste Modelle an Kunden in ganz in Deutschland übergeben

Polestar 2: Erste Modelle an Kunden in ganz in Deutschland übergeben

Copyright Abbildung(en): Polestar

Mit dem Polestar 2 präsentierte Polestar Ende Februar 2019 sein vollelektrisches Fastback, welches mit avantgardistischem Design und überzeugenden technischen Daten aufwartet. Unser Autor Dirk Kunde hat sich den Polarstern am Autohimmel bereits ein wenig genauer für uns angesehen. Und auch E-Mobilitätsexperte Stefan Moeller konnte sich bei uns über seine Polestar 2 Erfahrungen äußern. Beide fielen übrigens durchweg positiv aus. Nachdem nun der erste Polestar Space in Deutschland eröffnet wurde, werde nun erste Fahrzeuge an Kunden in ganz Deutschland ausgeliefert.

Wie das Unternehmen zu verstehen gibt, kommt der Polestar 2 nun endlich auf die Straße und die schwedische elektrische Performance Marke konnte erste Polestar 2 Modelle an Kunden in ganz in Deutschland übergeben. Somit konnte das Unternehmen Wort halten und den Markststart seines ersten reinen Elektroautos wie versprochen einhalten. In den sieben Handover Centern in Deutschland, die Polestar gemeinsam mit seinen Partnern aus dem Volvo Netzwerk betreibt, nehmen die Kunden derzeit ihre bestellten Fahrzeuge entgegen. Sie gehören somit zu den ersten Polestar 2 Besitzern weltweit.

„Wir sind stolz darauf, dass wir trotz der Corona-bedingten Ausnahmesituation die Auslieferung im Sommer 2020 wie geplant realisieren können. Dies ist ein enormer Verdienst unseres Teams, das unermüdlich daran gearbeitet hat, das Vertrauen, das unsere ersten Kunden von Beginn an in uns gesetzt haben, weiterhin zu bestärken.“ – Alexander Lutz, Geschäftsführer Polestar Deutschland

Der Polestar 2 ist in Deutschland weiterhin lieferfähig und bei derzeitiger Bestellung kann eine Auslieferung noch im Jahr 2020 garantiert werden. Kunden können damit vom Konjunkturpaket und der Mehrwertsteuersenkung profitieren, die nur noch bei Auslieferung bis Ende dieses Jahres zum Tragen kommt.

Künftig kann man zudem als Kunde in den Polestar Spaces mit der modernen, digitalen Performance-Marke Polestar interagieren. Diese werden fortan in großen Metropolregionen eröffnet – typischerweise im Umfeld anderer innovativer Marken. Der erste Polestar Space wurde Mitte 2019 in Norwegen eröffnet – einem der weltweit führenden Märkte für Elektroautos. Genau in diesen Städten bietet Polestar derzeit für Interessenten auch die ersten Probefahrten an. Polestar 2 Testfahrten finden in sieben Städten Deutschlands statt und können online gebucht werden. Alexander Lutz: „Das Interesse an einer Testfahrt mit dem Polestar 2 ist enorm groß. Innerhalb von Minuten waren die ersten Wochen komplett ausgebucht.“

Quelle: Polestar – Pressemitteilung vom 24. August 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

4 Antworten

  1. Naja…Jemand der knapp 60000 Euro und Interesse an einem Polestar 2 hat, fährt/geht lieber zum Händler vor Ort (Volvo), als in eines dieser Space Center…Wenn dann dieser Volvo Händler vor Ort das Modell nicht liefern kann, geht jener zum nächsten Audi oder Jaguar Händler, wo er einen Audi E-Tron oder einen Jaguar I-Pace zum gleichen Preis mit Allrad und Co. bestellen und in ca. max. 6 Monaten auch geliefert bekommt. So mir passiert, als ich beim schon 20 Jahre vor Ort vorhandenen Volvo Händler nach einem Polestar 2 gefragt habe….Sorry Volvo, aber so wird das aber nichts!

    1. Da hast du aber was nicht verstanden. Es ist Polestar. Nicht Volvo
      Ob es so sein wird wie du sagst „das wird Nichts“ muss sich wohl erst zeigen. Bei Tesla sieht man bereits jetzt, dass es auch anders funktioniert.

      1. Ach ja und 60000 habe ich nicht bezahlt. Es sind genau 50450 die ich gezahlt haben werde wenn die Umweltprämie von 5000 vom Staat dann irgendwann überwiesen wird. Deine Vergleichswagen konnte ich nicht für unter 60000 bekommen. Schon gar nicht mit ähnlicher Ausstattung. Deine Ausführungen hinken also gewaltig @Helmut_H

  2. Achtung, da sind Chinesen in Spiel , Nichts gegen diese. aber bis jetzt bezüglich e Autos, hat man nichts greifbares gesehen. Künftig sollte man den Europäern den Vorzug geben. Besser nicht auf Sprüche hören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).