ORTEN Electric-Trucks: Vom Diesel-LKW zum Elektro-LKW

Copyright Abbildung(en): ORTEN Electric-Trucks

Den Umbau von Verbrenner zu E-Autos konnten wir auf unserem Portal des öfteren begleiten. In der Regel hat es sich hierbei um Verbrenner gehandelt, welche bereits ein paar Jahrzehnte auf dem Buckel haben oder stark limitiert aufgelegt wurden. Auch die Fusion einer Audi S5 Karosserie mit Tesla Model S Elektroantrieb hat für Aufsehen gesorgt. Mit ORTEN Electric-Trucks schlagen wir nun allerdings den Weg der Elektrifizierung von Diesel-Nutzfahrzeugen ein.

Mit neuer Produktionsstätte in Wittlich-Wengerohr in Rheinland-Pfalz bietet das Unternehmen 100 Prozent elektrisch angetriebene Kühlfahrzeuge vom Transporter mit 3,5 t bis zum Lastkraftwagen mit 18 t zulässiger Gesamtmasse (zGM) an. Als Basis dient stets eine Verbrenner-/ Diesel-Variante des entsprechenden Fahrzeugs und wird dann entsprechend vom Unternehmen umgebaut. Erst vor kurzem wurde ein auf Elektroantrieb umgerüsteter neuer 5-t-zGM Sprinter mit Frischdienstkühlaufbau an das Forschungszentrum Jülich ausgeliefert.

ORTEN Electric-Trucks

Orten hat sich dem Truck – einem 5-t-Mercedes-Benz Sprinter – angenommen und einen vollelektrischen Kühl-Truck daraus geschaffen, welche mit Kühlaufbau und Ladebordwand für die Belieferung der eigenen Werkskantine aufzuwarten weiß. Fortan fährt der ehemalige Verbrenner als ET 35 M. Wie das Unternehmen zu verstehen gibt, habe man die zGM auf 4.250 kg reduziert, um den Betrieb des Fahrzeugs mit B-Führerschein zu gewährleisten. Die Höchstgeschwindigkeit des E-Sprinter wird mit 80 km/h, die Reichweite mit 100 km angegeben. Innerhalb von drei Stunden kann das Batteriepaket vollständig aufgeladen werden. Das Fahrzeug verfügt über eine Nutzlast von ca. 600 kg, ausreichend für den Transport der Speisen.

Interessant ist sicherlich die Tatsache, dass die Thermo-King-Kühlanlage V-500 mit Verdampfer ES 500 über die Hauptbatterie gespeist werden kann und über einen DC-/AC-Wandler während der Fahrt betrieben wird. Weitere Ausstattungen des Kühlaufbaus sind die Ladegutsicherung im Aufbau, bestehend aus einer Alu-Zurrleiste innen an den Seitenwänden sowie sechs Sperrstangen in Aluminium für die Rollbehälterabsperrung. Der E-Sprinter steht seiner Verbrenner-Alternative somit in nichts nach.

Quelle: ORTEN Electric-Trucks – Per Mail

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).