Opel Vivaro-e Elektro-Transporter bereits ab 26.650 Euro mit Umweltbonus

Opel Vivaro-e Elektro-Transporter bereits ab 26.650 Euro mit Umweltbonus

Copyright Abbildung(en): Opel

Mehrfach berichtet geht die Elektro-Offensive von Opel weiter: Ab 2020 wird auch der Transporter Opel Vivaro als rein batterie-elektrische Version angeboten werden. Anfang Juli 2020 war das Trio, bestehend aus dem Citroën Jumpy und dem Opel Vivaro, als auch dem Peugeot Expert komplett. Preise zu den Elektro-Transporter der PSA Group wurden allerdings noch nicht kommuniziert. Seit Mitte Juli wissen wir nun aber, der Opel Vivaro-e Elektro-Transporter ist bereits ab 26.650 Euro mit Umweltbonus erhältlich.

Denn wie Opel zu verstehen gibt, nimmt das Unternehmen ab sofort Bestellungen für den neuen rein batterie-elektrischen Vivaro-e entgegen. Die Preise beginnen bei 35.650 Euro (alle Preise in Deutschland ohne Mehrwertsteuer) – abzüglich der erhöhten Umweltprämie werden daraus netto 26.650 Euro. Die Auslieferung des emissionsfreien Kastenwagens beginnt noch in diesem Jahr. Kunden können zwischen zwei unterschiedlich großen Lithium-Ionen-Batterien wählen. Je nach Bedarf stehen ein Akku mit 75 kWh für eine Reichweite bis zu 330 Kilometer und eine 50 kWh-Batterie für maximal 230 Kilometer nach WLTP2 zur Verfügung.

Mit dem neuen Stromer setzt Opel die Erfolgsgeschichte des Vivaro fort, die 2001 mit der ersten Generation begann. Zudem ist der Transporter Teil der Elektrooffensive des Herstellers. Auf den Vivaro-e folgt bei den leichten Nutzfahrzeugen bereits im kommenden Jahr der rein batterie-elektrische Opel Combo-e. Opel wird bis zum Jahr 2024 alle Pkw- und LCV-Baureihen elektrifiziert haben. Die Opel-Schwestermarke Vauxhall konnte bereits einen entsprechenden Vertriebserfolg bekanntgegeben. Der Energieversorger British Gas einen Auftrag über 1.000 elektrische Vivaro-e-Transporter getätigt — einer der bislang größten kommerzielle Aufträge für Elektrofahrzeuge in Großbritannien.

Der Elektrotransporter basiert auf der variablen EMP2-Plattform des Konzerns. Diese Multi-Energy-Plattform ermöglicht den Einsatz von konventionellen genauso wie von elektrifizierten Antrieben. Wir warten nun gespannt, ob entsprechende Losgrößen in der Bestellung von deutschen Unternehmen eingehen.

Quelle: Opel – Pressemitteilung vom 21. Juli 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Also 31.000 € mit MwSt. dieses Jahr und 31.800€ nächstes Jahr mit 50 kWh…ohne Förderung über 40.000 €.

1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).