Nissan stockt ebenfalls den Umweltbonus auf 8.000 Euro auf

Nissan stockt ebenfalls den Umweltbonus auf 8.000 Euro auf

Copyright Abbildung(en): Nissan

Bereits vergangene Woche hat Renault beschlossen nicht mehr länger auf den Umweltbonus zu warten und schafft Fakten. Ab sofort zahlen diese 6.000 Euro Elektrobonus für alle E-Modelle. Kurz darauf zog Hyundai nach und gewährt Käufer Kaufvorteile von bis zu 8.000 Euro. Mittlerweile heißt es auch bei Nissan: “Nicht planen – machen!” Der Automobilhersteller macht jetzt Nägel mit Köpfen und sichert seinen Kunden ab sofort bis zu 8.000 Euro Wechselprämie zu.

Der Umstieg auf den neuen Nissan Leaf soll dadurch noch leichter werden für Interessenten des E-Autos. Der Einstiegspreis für den Elektro-Bestseller sinkt dadurch auf 28.800 Euro UPE zzgl. Überführung. Hierbei handelt es sich um das Modell LEAF ZE1 mit 40-kWh-Batterie und 110 kW/150 PS Leistung. Auch der LEAF e+, der mit einem 160 kW/217 PS starken Elektromotor ausgerüstet ist und dank 62-kWh-Akku bis zu 385 Kilometer pro Batterieladung zurücklegen kann, kommt in den Genuss der von Nissan erhöhten Umweltprämie.

Anfang November hat die Bundesregierung die Erhöhung der E-Auto-Prämie beschlossen, doch seitdem ist nichts passiert. Wir wollen unsere Kunden nicht länger warten lassen und stocken die Prämie deshalb mit sofortiger Wirkung auf. Nissan setzt damit nicht nur ein klares Zeichen für die Elektromobilität, sondern auch für Verlässlichkeit und Berechenbarkeit.” – Vincent Ricoux, Direktor Marketing der Nissan Center Europe GmbH

Nissan erläutert, dass sich der Umweltbonus für den Leaf aus dem unveränderten Anteil von 2.000 Euro, den das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) bewilligt zusammensetzt, und dem nun auf 6.000 Euro angehobenen Nissan Anteil bei Inzahlungnahme eines Altfahrzeugs. Der höhere Nissan Anteil gilt solange, bis die Erhöhung der staatlichen Umweltprämie in Kraft tritt. Nicht nur Käufer des Leaf profitieren von der erhöhten Wechselprämie, denn diese gilt auch beim Kauf eines Nissan e-NV200. Für den rein elektrischen Kastenwagen gibt es 6.570 Euro. Neben den 2.000 Euro staatlicher Umweltprämie sichert Nissan bis zu ihrer finalen Bestätigung 4.570 Euro zu.

Zu beachten ist aber folgendes: Während Nissan seine Rabattaktion als Wechselprämie an die Inzahlungnahme eines bestehenden Pkw koppelt, haben Renault und Hyundai keine solche Bedingung. Hier können die Kunden auch ohne Bestandsfahrzeug die Prämie nutzen. Des Weiteren empfiehlt es sich einen Blick in die Fußnote der erhöhten Umweltprämie. Denn dort steht sinngemäß, dass der Förderbescheid über den Bundesanteil innerhalb von vier Wochen nachgewiesen werden muss, ansonsten gibt es nicht die volle Umweltprämie von Nissan.

Quelle: Nissan – Pressemitteilung vom 24. Januar 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

10 Antworten

  1. “dass der Förderbescheid über den Bundesanteil innerhalb von vier Wochen nachgewiesen werden muss, ansonsten gibt es nicht die volle Umweltprämie von Nissan.”

    …heißt das, dass es an der Bewilligung durch das Bundesland hängt, ob man auch tatsächlich die volle Förderung bekommt?

  2. Das sind doch nur Marketing- Sprüche. Mehr als 8000€ auf den Listenpreis konnte man vermutlich auch zuvor schon heraushandeln, zumindest bei Hyundai.

      1. Das kann aber auch in die Hose gehen wenn die den ID3 nicht auf die Straße bekommen. Immerhin hat VW auch e-up und e-golf, aber durch die Verzögerung der Umweltprämie werden quasi keine verkauft, wie mir ein VW Händler letztens sagte. Der E-Golf wird dazu regelrecht verschleudert. Den konnte zumindest Ende 2019 noch für gut 20.000€ kriegen. Gut: der ist ein Auslaufmodell aber er funktioniert, ist ausgereift und sieht wie ein normales Auto aus. Und mit der Reichweite kommen Pendler locker durch den Alltag. E-golf und e-up könnten auch bis Sommer schon sehr gut zur Klimabilanz von VW beitragen. Aber wenn 2000€ mehr Bonus in Aussicht sind, warten die Leute selbstverständlich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).