Nissan will bis 2025 in China nur noch Elektro- und Hybridautos verkaufen

Nissan will bis 2025 in China nur noch Elektro- und Hybridautos verkaufen

Copyright Abbildung(en): Y.Gq_photo / Shutterstock.com

Der japanische Autohersteller Nissan will ab dem Geschäftsjahr 2020 in seinem Heimatmarkt alle neuen und überarbeiteten Modelle elektrifiziert anbieten, sei es als reines Elektroauto oder Hybridfahrzeug, wie Nikkei Asian Review Mitte März 2020 berichtet. Von dieser Entwicklung dürfte man auch in Hinblick auf die Geschäfte in China profitieren. Denn dort wolle man ab 2025 nur noch Elektro- und Hybridautos verkaufen.

Die Bekanntgabe dieser Entwicklung folgt kurz nachdem China mitteilte, dass man ab dem Jahr 2035 nur noch „umweltfreundliche“ Neufahrzeuge zuzulassen wolle. Allerdings spannt Chinas Regierung diesen Begriff ziemlich weit. Von dem Verbot wären nur jene Verbrenner betroffen, welche keinerlei Elektrifizierung aufweisen können. Daher durchaus nachvollziehbar, dass nicht nur reine E-Autos, sondern auch Hybride weiterhin dort verkauft werden sollen. Nissan wird bis 2025 neun Modelle in China einführen, die entweder vollelektrisch oder hybrid sein werden.

Mit dem IMx KURO hat der japanische Autohersteller Nissan auf dem Genfer Automobilsalon 2018 einen Blick in die Zukunft von Nissan geworfenMit dem Nissan Ariya Concept holt man den E-SUV nun in die Realität. Somit wird der vollelektrische Crossover aus dem Hause des japanischen Automobilherstellers ein deutliches Zeichen für die Zukunft der Marke sein. Verkörpert eben dieser die Vision und den Schritt in die Zukunft der Marke. Entsprechende Schritte sind notwendig, wenn man künftig beim CO2-Rennen an vorderster Front mit dabei sein will.

Zudem baut Nissan seine Produktionskapazität in China aus. Neue Werke werden noch in diesem Jahr in Changzhou, Provinz Jiangsu, und im nächsten Jahr in Wuhan, Provinz Hubei, den Betrieb aufnehmen. Die Erweiterung der Anlage wird die Produktionskapazität um 30% auf zwei Millionen Einheiten erhöhen. Dieser Schritt erfolgt im Zuge der von Peking vorangetriebenen Politik zur Förderung umweltfreundlicher Autos. Die chinesische Regierung stufte Hybridfahrzeuge neu als „kraftstoffsparendes Fahrzeug“ ein, wodurch es für die Automobilhersteller einfacher wird, die Produktionsquoten zu erfüllen.

Im Rahmen ihres Bestrebens, alle im Jahr 2035 auf den Markt kommenden Neufahrzeuge umweltfreundlich zu machen, würde die Hälfte der Autos emissionsfreie Fahrzeuge und die andere Hälfte benzinelektrische Hybridfahrzeuge sein. Nissan plant derzeit, die Verkaufsquote von Elektrofahrzeugen in China von 2% im Fiskaljahr 2018 auf 23% bis 2023 zu erhöhen. Ein weiteres Anheben der Quote sei jedoch auch künftig nicht ausgeschlossen.

Quelle: Nikkei Asia – Nissan to sell only electric and hybrid cars in China by 2025

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Nissan will bis 2025 in China nur noch Elektro- und Hybridautos verkaufen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Es heisst benzinelektrische Elektro- und Hybridfahrzeuge. Es gibt auch noch zahlreiche Diesel Mildhybrids von anderen Firmen. Nur stellt sich künftig die Frage ob man die Letzteren überhaupt noch kostengünstig genug bauen kann ? Zwei Katalisatoren, zwei Ad blue Tanks und der wesentlich grössere Bauaufwand des Dieselmotors wird im PKW Bereich immer fraglicher werden. Obwohl er immer noch verbrauchsgünstiger ist als ein Benzinmotor.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
Panasonic stellt neue Zelle im Format 4680 für Tesla-Elektroautos vor
Opel Vivaro-e Hydrogen: Mit Brennstoffzelle und Batterie
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).