Nissan Ariya geht auf virtuelle Probefahrt und du kannst einsteigen

Nissan Ariya geht auf virtuelle Probefahrt

Copyright Abbildung(en): Nissan

Mit dem IMx KURO hat der japanische Autohersteller Nissan auf dem Genfer Automobilsalon 2018 einen Blick in die Zukunft von Nissan geworfenMit dem Nissan Ariya Concept holte man den E-SUV im Juli 2020 in die Realität. Das Debüt des Nissan Ariya stand hierbei für einen wichtigen Meilenstein in der Nissan NEXT-Transformationsinitiative, wie das Unternehmen zu verstehen gab. Nun schickt Nissan Interessenten für den Stromer auf eine virtuelle Probefahrt, noch bevor die Auftragsbücher offiziell geöffnet werden.

Somit soll es Interessierten möglich sein sich schon vorab umfassend über das vollelektrische Coupé-Crossover zu informieren und ihr Interesse für die ersten Exemplare des Flaggschiffs anmelden. Hierzu kann man von zu Hause aus unter www.nissan.de/virtual-car virtuell im E-SUV von Nissan Platz nehmen und mit auf Probefahrt gehen. Anzumerken ist, dass die digitale Probefahrt für Tablets optimiert wurde.

Nissan verspricht, dass man neben dem markant japanischen, coupé-artigen Design des Ariya, das sich aus nahezu jedem Blickwinkel entdecken lässt, auch Zugang zum Interieur erhält. Aus der Fahrer-Perspektive blickt man im Cockpit beispielsweise auf die beiden miteinander vernetzten 12,3-Zoll-Displays und kann verschiedene Funktionen, wie die Nissan Sprachsteuerung oder Amazon Alexa testen. Eine Routenplanung samt eingeplantem Ladestopp ist über die Nissan App bereits aus der Ferne möglich. Unterwegs unterstützen den Fahrer das e-4ORCE Allradsystem und zahlreiche Assistenzsysteme, wie der ProPILOT zum teilautomatisierten Fahren, deren Funktionsweisen während der virtuellen Probefahrt vorgestellt werden.

Der brandneue Nissan Ariya soll Mitte 2021 in Japan auf den Markt kommen, gefolgt von den USA und Kanada im Laufe des Jahres. Über die Markteinführung in Europa hat man sich bisher nicht geäußert; soll aber in den nächsten Monaten nachgeholt werden. Die Preisgestaltung in den USA wird bei etwa 40.000 US-Dollar beginnen. Unser Autor Dirk hatte sich den Stromer bereits genauer angesehen und erste Gedanken dazu geäußert. Daher gerne auch in diesem verlinkten Artikel Mal vorbeischauen.

Quelle: Nissan – Pressemitteilung vom 22. Oktober 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).