Mercedes bringt vollelektrisches Abfallsammelfahrzeug eEconic ab 2022 auf die Straße

Mercedes bringt vollelektrisches Abfallsammelfahrzeug eEconic ab 2022 auf die Straße

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz / Symbolbild

Daimler Trucks & Buses verfolgt eine nachhaltige Unternehmensstrategie und strebt bis zum Jahr 2039 an, in Europa, Japan und NAFTA (Nordamerika) nur noch Neufahrzeuge anzubieten, die im Fahrbetrieb („tank-to-wheel“) CO2-neutral sind. Mit dem batterieelektrischen Niederflur-Lkw Mercedes-Benz eEconic geht das Unternehmen den nächsten konsequenten Schritt bei der Elektrifizierung von Lkw.

Mercedes schickt eEconic ab 2021 in die Kundenerprobung

Bereits ab kommenden Jahr ist die Kundenerprobung des eEconic für den Kommunaleinsatz geplant. Dann werden ausgewählte Kunden die Fahrzeuge auf ihre Alltagstauglichkeit im Echteinsatz testen. Deren Erfahrungen fließen dann in die Serienproduktion, welche ab 2022 starten soll ein. Eine Vorgehensweise, welche man bereits mit dem vollelektrischen Lkw Mercedes-Benz eActros praktiziert hat, der bereits seit über einem Jahr im harten Alltagseinsatz bei Kunden im Einsatz ist.Der eEconic basiert auf eben diesem elektrischen Lkw eActros für den schweren Verteiler­verkehr, der bereits ab 2021 in Serie geht.

Zum Einsatz kommen soll der eEconic überwiegend als Abfallsammelfahrzeug. Der urbane Einsatz in der Entsorgungswirtschaft eignet sich aufgrund der vergleichsweise kurzen und fest eingeplanten Routen von bis zu rund 100 km mit einem sehr hohen Stop-and-go-Anteil sehr gut für batterieelektrische Lkw. Geht es nach Daimler Trucks & Buses soll es bei voraus­schauender Fahrweise möglich sein durch Rekuperation ein Großteil der benötigten Energie zurückzugewinnen.

“Wir bei Daimler Trucks & Buses wollen bis 2039 alle neuen Lkw und Busse in unseren Hauptabsatzregionen im Fahrbetrieb CO2-neutral anbieten. Dabei setzen wir mit unserer globalen Plattformstrategie auch bei elektrischen Fahrzeugen weltweit auf einheitliche Technologien und Fahrzeug­architekturen und können durch Synergien die Entwicklung enorm beschleunigen. So basiert der eEconic auf unserem eActros, der bereits im intensiven Praxiseinsatz ist und ab 2021 in die Serienproduktion geht.” – Gesa Reimelt, Leiterin E-Mobility Group Daimler Trucks & Buses

Lokal emissionsfrei  und nahezu lautlos im urbanen Alltag unterwegs

Dr. Ralf Forcher, Leiter Marketing, Vertrieb und Service, Mercedes-Benz Special Trucks, gibt zu verstehen, dass der eEconic ein großer Meilenstein für die nachhaltige Gestaltung der Kommunallogistik sei. “Das Fahrzeug eignet sich durch sein Einsatzprofil unter anderem bei der Müllsammlung mit seinem Stop-and-go-Verkehr und planbaren Tagestouren ideal für die Elektrifizierung. Dabei verbindet es – gerade auch für den Einsatz im urbanen Raum – zwei wichtige Eigenschaften: Es ist lokal emissionsfrei und sehr leise”, so Forcher weiter.

Der elektrische Antrieb erzeugt lokal keine Emissionen und ist vor allem leise – Eigenschaften, die sich auf die Lebensqualität der Anwohner und Fahrzeugbesatzung positiv auswirken. Das niedrig positionierte „DirectVision-Fahrerhaus“ mit Panoramascheibe und verglaster Beifahrertür erlaubt dem Fahrer direkten Sichtkontakt mit schwächeren Verkehrsteilnehmern wie Radfahrern und Fußgängern – ein entscheidendes Sicherheitskriterium im Straßenverkehr.

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 16. Januar 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

2 Antworten

  1. Und bitte kein Anfahrgeräusch bis 30km/h. Die Dinger sind laut genug. Da wird ein Technik erfunden die neben sauberer Luft in den Städten auch noch ganz nebenbei die Lärmemissionen reduziert, dann kommt der Gesetzgeber und verlangt das künstlich Lärm erzeugt werden muss 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).