„Made by Freudenberg“: Batteriezellen für stationäre Energiespeicher

Copyright Abbildung(en): Freudenberg Sealing Technologies

Setzt Freudenberg Sealing Technologies doch eher verstärkt auf die Brennstoffzelle, wartet das Unternehmen Anfang Dezember mit Batteriezellen für stationäre Energiespeicher „Made by Freudenberg“ auf. Ein entsprechende langfristige Liefervereinbarung für hochleistungsfähige Batterie-Pouchzellen mit der Commeo GmbH wurde vonseiten XALT Energy, dem Batteriehersteller der Freudenberg-Gruppe, unterzeichnet. Schon ab dem ersten Quartal 2021 sollen die Zellen in stationäre Energiespeichersysteme verbaut werden, die ein breites Einsatzspektrum haben und ein Erfolgsfaktor für die unterbrechungsfreie, flexible Energieversorgung sind.

Dabei fußt das Geschäft von Commeo darauf, dass man auf den Wandel weg von grundlastfähigen konventionellen Kraftwerken hin zu erneuerbaren Energien, die ihrerseits für stärkere Schwankungen im Stromnetz sorgt, reagiert. Denn hieraus ergibt sich langfristig weltweit ein zusätzlicher Bedarf an stationären Energiespeichern. Diese können durch die zeitliche Verschiebung von Energiespeicherung und -bereitstellung zur Versorgungssicherheit und Stabilität des Stromnetzes beitragen. Oder sie liefern bei Bedarf Energie um extreme Leistungsspitzen – und damit erhöhte Netzentgelte – zu verhindern.

Des Weiteren sei es möglich die Energiespeicher im Bereich der Notstromversorgung für Automatisierungsanlagen einzusetzen. Hierbei geht man beispielsweise von einem Stromausfall in einem großen Unternehmen aus. In einem solchen Fall übernehmen die Energiespeicher kurzfristig die Energieversorgung und verhindern somit teure Produktionsstillstände. Außerdem kommen die Speicher für die Energieversorgung von elektrischen, emissionslosen und wartungsfreien fahrerlosen Transportsysteme zum Einsatz. Die aufkommende Elektromobilität sorgt für zusätzlich steigende Nachfrage nach stationären Energiespeichern.

Vonseiten Freudenberg gibt man zu verstehen, dass die Batteriezellen von XALT Energy aufgrund ihrer hohen Kapazität und Zyklenfestigkeit hervorragend für solche Einsatzzwecke geeignet seien. Freudenberg gibt hierzu zu verstehen: „Powerzellen von XALT, also Zellen mit hohen Lade- und Entladeraten, leisten beispielsweise mehr als 10.000 Zyklen bei einer Entladungstiefe von 80 Prozent und sorgen somit für die gewünschte Langlebigkeit und Zuverlässigkeit der Systeme.“ Zudem führt Nils Martens, Senior Vice President Battery & Fuel Cell Systems von Freudenberg Sealing Technologies, aus: „Mit der Commeo GmbH haben wir einen strategischen Partner gefunden, mit dem wir die XALT-Zellen in hoch performanten Systemen einerseits langfristig für stationäre Energiespeicher und Notstromversorgung am Markt etablieren und zusätzlich neue Einsatzmöglichkeiten für sie entwickeln können.“ Die ersten Systeme mit den Batteriezellen “Made by Freudenberg” werden im 1. Quartal 2021 ausgeliefert.

Quelle: Freudenberg Sealing Technologies – Pressemitteilung vom 08. Dezember 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „„Made by Freudenberg“: Batteriezellen für stationäre Energiespeicher“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Elektro-Van Peugeot e-Rifter ab sofort bestellbar
Škoda Enyaq iV 80x mit Allradantrieb bestellbar
Mazda beschleunigt die Elektrifizierung seiner Modellpalette
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).