Darfs ein klassischer Range Rover als Elektroauto sein? Lunaz macht’s möglich.

Darfs ein klassischer Range Rover als Elektroauto sein? Lunaz macht's möglich.

Copyright Abbildung(en): Lunaz

Aktuell setzt man bei Land Rover / Range Rover eher auf Plug-In-Hybride, als auf reine Elektroautos. Zwar möchte man PHEV nicht ad absurdum führen, aber so richtig den Schritt in die E-Mobilität scheint man sich noch nicht zu trauen. Aber keine Sorge, die britische Firma Lunaz kann aushelfen. Diese hat sich auf Elektro-Oldtimer spezialisiert und bietet die Umrüstung von klassischen Range Rover auf E-Antrieb an. Günstig ist dies allerdings nicht. Kostenpunkt ab 245.000 Pfund (ohne Steuern). Dafür gibt es neben E-Antrieb aber auch ein generalüberholtes und aufgewertetes Auto.

Aufgewertet werden, laut Aussage des Unternehmens, Range Rover der ersten Generation. Sprich, Fahrzeuge, welche ab 1970 gebaut wurden. Nicht weniger als 50 Fahrzeuge will man ab dem Sommer 2021 ausliefern. Hierbei sei jedes Fahrzeug von Grund auf überarbeitet und individuell abgestimmt worden sein. Lunaz scannt hierzu jedes Fahrzeug über einen 3D-Scan, um dann am Rechner „die technische Perfektion in jedem Schritt des Prozesses sicherzustellen“. Im Anschluss nimmt der Oldtimer-Spezialist die Fahrzeuge komplett auseinander, behebt die festgestellten Mängel, um dann das Fahrzeug nach den Wünschen des Kunden aufzubauen. Dieser kann dann bspw. Einfluss auf Polstermaterialien nehmen, wobei sich diese nah an der ursprünglichen Range-Rover-Optionsliste orientieren.

Des Weiteren sollen die Oldtimer aber auch ein Upgrade in puncto Technik erfahren können. Hier sei es möglich Infotainment, Klimaanlage und WLAN zu verbauen. Interessanter ist aber sicherlich die Einflussnahme auf den Antrieb des E-Ranger Rover. Je nach Ausstattung erwartet den Kunden auch hier Unterschiede, wobei beide Ausstattungen für kurzen als auch langen Radstand erhältlich sind. Die Ausstattung „Town“ soll sowohl für den Fahrer als auch auf dem Rücksitz besonders komfortabel sein, während die Ausstattung „Country“ ein „vollelektrisches klassisches Offroad-Erlebnis“ bieten soll. Technische Daten wurden bisher nicht kommuniziert.

Trotz der nicht geraden geringen Einstiegspreise scheint eine entsprechende Nachfrage vorhanden zu sein. Schon in 2020 habe man ein außergewöhnliches Wachstum verzeichnet und die Anzahl an Arbeitskräften verdoppelt. 2021 will man deren Anzahl abermals verdoppeln, um der Nachfrage gerecht zu werden. Das Elektro-Oldtimer durchaus auf Interesse am Markt stoßen haben elektrifizierte Bullis, Käfer, Corvettes und Aston Martin Modelle mehr als einmal bewiesen.

Quelle: Electrive.net – Lunaz will 50 klassische Range Rover auf E-Antrieb umrüsten

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Darfs ein klassischer Range Rover als Elektroauto sein? Lunaz macht’s möglich.“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Toyota will beim Klimaschutz dreigleisig fahren
Citroën Ami – Kleinwagen aus Frankreich künftig als Cargo-Stromer unterwegs
BMW: „Heben Nachhaltigkeit auf radikal neues Niveau“
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).