Lucid Air: Ladegeschwindigkeit von bis zu 32 Kilometern pro Minute

Lucid Air: Ladegeschwindigkeit von bis zu 32 Kilometern pro Minute

Copyright Abbildung(en): Lucid Motors

Im September 2020 soll das Serienfahrzeug der Elektro-Limousine Lucid Air auf die Straße kommen. Zuvor haben wir jedoch einen Blick auf das Camouflage-Tarnkleid des Stromers geworfen und konnten Ende Juni erfahren, dass der Lucid Air das aerodynamischste Luxusauto der Welt ist. Anfang März legte sich das Start-Up bereits auf seine Vertriebs- und Servicestrategie fest. Nachdem man nun eigener Aussage in puncto Reichweite Maßstäbe setzt, will man auch beim Laden entsprechend punkten.

So soll es dem Lucid Air möglich sein so schnell wie kein anderes E-Auto zu laden. Eine Ladegeschwindigkeit von bis zu 32 Kilometern pro Minute sei durch die hauseigene Technologie des Fahrzeugherstellers Lucid Motors möglich. Das heißt, unterwegs können Besitzer ihren Lucid Air unter realen Bedingungen in nur 20 Minuten für eine Reichweite von rund 483 Kilometern aufladen.

Ermöglicht wird dies laut Aussage des Automobilherstellers durch eine extrem hohe 900-Volt-Elektroarchitektur, maßgefertigte Lithium-Ionen-Batteriezellen, ein hochentwickeltes Batterie- und Wärmemanagementsystem sowie die hervorragende Effizienz des Antriebsstrangs. Die Effizienz des Antriebsstrangs hat einen direkten und unerlässlichen Einfluss auf die Rate, mit der sich der Lucid Air aufladen lässt und bestimmt die Kilometerleistung, im Unterschied zur Energieflussrate.

“Wir haben jeden Aspekt des Lucid Air und seiner Plattform so konzipiert, dass vom Antriebsstrang bis zur Aerodynamik alle Abläufe hocheffizient sind. Mithilfe unserer extrem hohen 900-Volt-Elektroarchitektur und unserer Wunderbox haben wir erheblich die Geschwindigkeit erhöht, mit der Energie in das Fahrzeug gelangt, sich in ihm verteilt und sogar aus ihm abfließt. Somit liefern wir das weltweit am schnellsten aufladbare Elektrofahrzeug mit zukunftsweisenden Ladefunktionen.” – Eric Bach, Vice President of Hardware Engineering bei Lucid Motors

Hinter der “Wunderbox” verbirgt sich eine innovative Onboard-Ladeeinheit die mehrere normalerweise getrennte Funktionen in sich vereint. Dadurch ist der Lucid Air vollständig kompatibel mit der öffentlichen Ladeinfrastruktur, einschließlich der 350-kW-Ladestationen, deren Netz auch in Deutschland weiter ausgebaut wird. Hierdurch kann der Air durch DC-Schnellladen von bis zu 32 Kilometern pro Minute mit einer Spitzen-Ladeleistung von über 300 kW glänzen. Das verbaute 19,2 kW AC-Onboard-Ladegerät, ermöglicht AC-Ladegeschwindigkeiten von bis zu 129 Kilometern pro Stunde.

Integriertes Boost-Charging und das breiteste Spektrum in Bezug auf die Ladekompatibilität – von AC Level 1 und 2, bis hin zur leistungsstärksten Level 3 DC-Schnellladung – und das alles unter Verwendung des universellen CCS-Stecker-Standards für den Anschluss und das schnelle Laden an jedem öffentlichen Ladenetz zähle ebenfalls zum Standard des Stromers. Volle Bidirektionalität für fortschrittliche V2X-Funktionen (Vehicle-to-Everything), die für die zukünftige Aktivierung von V2G- (Vehicle-to-Grid) und V2V-Funktionen (Vehicle-to-Vehicle) seien ebenfalls integriert.

Quelle: Lucid Motors – Pressemitteilung vom 19. August 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

3 Antworten

  1. Wenn Lucid das wirklich alles wie versprochen hinbekommt – und dann auch zu einem konkurrenzfähigen Preis (anstatt eines Taycan würde ich lieber ein Model S & ein Model X kaufen! ) – dann wäre wahrlich ein neuer Stern am EV Himmel geboren – ich halte beide Daumen das auch die Skalierung klappt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).