Kompakt-SUV MG ZS EV „bald“ in Deutschland zu haben

Copyright Abbildung(en): MG Motors

Die britische Traditionsmarke MG, mittlerweile eine Tochter des chinesischen Autokonzerns SAIC, will seinen kompakten Elektro-SUV ZS EV „bald“ auch in Deutschland verkaufen, wie dem Internetauftritt von MG zu entnehmen ist. Für seinen Marktstart hierzulande sucht MG derzeit zudem nach Vertriebspersonal, wie KFZ-Betrieb berichtet. In einigen anderen europäischen Ländern, wie etwa Norwegen, Dänemark, Belgien und Österreich, ist das britisch-chinesische E-Auto bereits erhältlich.

Der MG ZS EV ist mit einem 105 kW (143 PS) starken Elektromotor und einem Drehmoment von 353 Nm ausgestattet, was den Kompaktwagen in 3,1 Sekunden auf Tempo 60, in 8,2 Sekunden auf 100 km/h und eine Maximalgeschwindigkeit von 140 km/h beschleunigt. Bis zu 263 Kilometer nach WLTP-Norm sollen mit den 44,5 kWh aus dem Akku zu schaffen sein. Beim Gleichstrom-Schnellladen soll die Batterie des ZS EV innerhalb von 40 Minuten zu 80 Prozent geladen sein.

Offizielle Preise gibt MG zwar noch nicht bekannt. Da sich der Elektro-SUV aber bereits auf der Liste des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (Bafa) für über den Umweltbonus förderfähige Elektroautos befindet, sind sie kein Geheimnis mehr: In der Ausstattungslinie Comfort kostet der ZS EV 31.990 Euro, mit dem höherwertigen Luxury-Paket sind 33.990 Euro fällig. Dank Umweltbonus können Interessenten von diesen Preisen gut 9500 Euro abziehen.

In beiden Ausstattungsvarianten fährt der Kompakt-SUV vor mit unter anderem Klimaanlage, Infotainmentsystem mit Navi, DAB und Konnektivitätstechnik, Einparkhilfe, Keyless-Entry und Lederlenkrad. Die Luxury-Ausstattung bietet zudem ein Panorama-Schiebedach, Kunstleder-Sitze mit Sitzheizung vorne, eine Totwinkel-Überwachung und eine Rückfahrkamera. Bei beiden Modellen serienmäßig ist das Fahrerassistenzsystem MG Pilot mit Funktionen wie adaptive Geschwindigkeitsregelung, automatische Notbremsung, Spurhalte-, Geschwindigkeits- und Stauassistent. MG gibt auf das Fahrzeug fünf, auf den Akku sogar acht Jahre bzw. bis zu 150.000 Kilometer Garantie. Beim Euro-NCAP-Crashtest hat der MG ZS EV die Höchstwertung von fünf Sternen erreicht.

Quelle: KFZ-Betrieb – MG vor Marktstart in Deutschland // MG – Website

Über den Autor

Michael ist freier Journalist und schreibt seit 2012 fast ausschließlich über nachhaltige Mobilität, Elektro- und Hybridautos, Energiethemen sowie Umweltschutz.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Kompakt-SUV MG ZS EV „bald“ in Deutschland zu haben“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ich bin gespannt, wie der Wagen in Deutschland einschlägt – und ob er einschlägt.
Das Image der ‚Chinesen‘ als BEV-Heilsbringer hat mit dem PS2-Desaster einen herben Rückschlag erlitten und soo preiswert ist der MG nicht, dass es das Risiko lohnt.
Zudem gibt es für MG in Deutschland ein eingefahrenes Händler- und Servicenetz.
Immerhin kann sich der Wagen an einen renomierten Namen anhängen. Das hat bislang bei Volvo/Polestar gut geklappt. Dort hat man aber auch einen Teil der Entwicklung in Europa gelassen.
Der MG sieht mir ein bisschen nach blink-blink und billigem Shark-Design aus. Das mag nicht jeder und ich würde mit solch einem Fahrzeug nicht durch die Gegend fahren.

Der Meier würde besser mit einem 1 Zylinder Reihenmotor mit 2 Turbos von VW durch die Gegend fahren. Vermutlich möchte er diesen Einzylinder lieber in V Bauart. MG stammt aus England wo die kleinen offenen Sportwagen wie auch Triumpf und anderen, schon immer einen guten Namen hatten. MG lief im Fernen Osten nahtlos weiter wo man , natürlich nur Verbrenner , auf den Strassen sieht. Auch bezüglich Preis und techn. Daten, erst auf dem Papier, steht er elektrisch nicht neben den Schuhen. Auch bezüglich Vertriebsnetz sieht es besser aus als mit anderen Neuen noch bei uns unbekannten Herstellern aus China.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Deutschland baut Spitzenposition als Top-Standort der Elektroauto-Produktion aus
Benjamin Blanke, Dacia über den Spring Electric: „Stromer ohne Schnickschnack“
Dacia Spring Electric: Auf Spritztour mit dem E-CUV im Bonner Raum
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).