Jaguar J-Pace und Land Rover “Road Rover” als elektrische SUVs in Arbeit

Jaguar J-Pace und Land Rover "Road Rover" als elektrische SUVs in Arbeit

Copyright Abbildung(en): Ivan Kurmyshov / Shutterstock.com

Jaguar Land Rover plant laut Autocar, ein Werk in Großbritannien für die Produktion von drei neuen Elektromodellen umzubauen, darunter die bereits bestätigte XJ-Limousine und zwei SUVs. Einer davon soll von Land Rover auf die Straße kommen. Bereits im August 2019 konnten wir berichten, dass Jaguar Land Rover Investition in Höhe von mehreren hundert Millionen Pfund in die Herstellung von Elektrofahrzeugen in Großbritannien tätigen wird. Nun wird man konkreter.

Das Geld wird das Werk Castle Bromwich für den Bau von Elektroautos vorbereiten. Als erstes E-Auto wird dort 2020 der Jaguar XJ vom Band laufen, welcher von demselben Expertenteam aus Designern und Produktentwicklern entwickelt wird, die sich bereits für den I-PACE (Podcast / Testbericht) verantwortlich gezeichnet haben. Das gleiche Werk wird auch den Jaguar J-PACE bauen – ein elektrisches SUV, das über dem aktuellen I-PACE in der Jaguar-Produktpalette liegen wird. Des Weiteren soll das Land Rover-Modell, das laut Autocar vorläufig als “Road Rover” bezeichnet wird, dort ebenfalls vom Band laufen.

Bekannt wurde zudem Mitte 2019, dass JLR an einer neuen E-Plattform arbeite. Diese soll die Basis für einen “großen SUV und eine große Premium-Limousine” werden, wie der Autohersteller  bekannt gab. Die so genannte Modular Longitudinal Architecture, kurz MLA, wird künftig für reine Elektro-, Plug-in-Hybrid- und Mild-Hybrid-Antriebe angepasst werden. Die leichte Plattform soll dann schließlich die fünf Plattformen ersetzen, die das Unternehmen derzeit einsetzt. Auf eben dieser Plattform sollen der J-PACE, der XJ als auch der “Road Rover” von Land Rover entstehen.

Dieselbe Plattform soll auch für die nächste Generation der Land Rover Range Rover, Range Rover Sport und Discovery verwendet werden, wie berichtet wird. Land Rover wird bei diesen SUVs den Schwerpunkt auf Plug-in-Hybridantriebe legen, um die strengeren europäischen Abgasnormen zu erfüllen, so der Bericht. Über den J-PACE und den “Road Rover” ist wenig bekannt, aber der J-Pace wird möglicherweise sowohl mit Verbrennungs- (möglicherweise Hybrid) als auch mit Elektroantrieb verkauft werden. Der I-PACE wird derweil weiterhin in Österreich gebaut und hat laut Autocar einen normalen Lebenszyklus.

Um die Bemühungen von Jaguar Land Rover zu unterstützen, neue Elektroautos zu entwickeln, hat die britische Regierung dem Autohersteller eine Darlehensgarantie in Höhe von 500 Millionen Englischen Pfund (etwa 553 Millionen Euro) zugesagt.

Quelle: GreenCarReports – Report: Jaguar J-Pace and Land Rover “Road Rover” electric SUVs in the works

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).