Jaguar bietet E-Pace auch als Plug-in-Hybrid an

Jaguar-E-Pace-PHEV-Plug-in-Hybrid

Copyright Abbildung(en): Jaguar

Mit dem neuen E-Pace gibt sich das Einstiegsmodell in die Welt der Jaguar-Automobile zum Modelljahr 2021 selbstbewusster, vernetzter und ausgereifter denn je. Und auch effizienter, schließlich steht mit dem E-Pace P300e PHEV erstmals auch ein Plug-in-Hybrid zur Auswahl. Er kombiniert die Kraft eines 147 kW (200 PS) starken 1,5 Liter-Dreizylinder-Benziners mit einem auf die Hinterachse wirkenden 80 kW (109 PS) starken Elektromotor. Damit kann er dank dem 15 kWh fassenden Akku im Unterboden leise und emissionsfrei bis zu 63 Kilometer zurücklegen. Den Spurt von Null auf 100 schafft er in 6,5 Sekunden.

Die Preise für den E-Pace P300e starten bei 56.869,24 Euro, womit der Plug-in-Hybrid für den Umweltbonus in Höhe von 5981,25 Euro (3750 Euro Bundesanteil, 1875 Euro Herstelleranteil zzgl. 19 Prozent Mehrwertsteuer bei Auslieferung 2021) qualifiziert ist. Der Kaufpreis für den Teilzeitstromer liegt somit bei gut 51.000 Euro.

Im Interieur der neuen E-Pace profitieren die Insassen vom aktuellen Pivi Pro Infotainmentsystem, das sich so einfach wie ein Smartphone bedienen lasse. Neben einer weiter verbesserten Konnektivität glänze es zudem mit Software-over-the-Air Fähigkeit – der nahtlosen Integration aktualisierter Daten und Inhalte.

Das nachgeschärfte Exterieur Design verhelfe dem kompakten SUV von Jaguar zu einem noch selbstbewussteren Auftritt und einer edleren Gesamterscheinung. Die Änderungen an der Bugpartie umfassen einen modifizierten unteren Lufteinlass und spangenförmige horizontale Zierstäbe in den seitlichen Lüftungseinlässen. Das neue Design des Kühlergrilleinsatzes bezieht mit diamantenen „Pins“ Inspiration vom Jaguar Heritage Logo. Auf den seitlichen, kiemenartigen Lufteinlässen prangt nun neu der ikonische Jaguar „Leaper“ – die springende Raubkatze.

Jaguar-E-Pace-PHEV-Plug-in-Hybrid-Laden
Jaguar

Der neue E-Pace basiert auf der Premium Transverse Architektur von Jaguar. Sie wurde speziell für die Bedürfnisse und die Einführung der neuen elektrifizierten Antriebsstränge entwickelt, wie der Hersteller mitteilt. Wozu der neue Dreizylinder P300e PHEV Antrieb und die neue Generation der Vierzylinder-Benziner und -Diesel der Ingenium Baureihe mit Mild-Hybrid-Technologie zählen. Der Dreizylinder-Benziner mit 1,5 Liter Hubraum ist das jüngste Mitglied der modular und flexibel ausgelegten Ingenium Motorenfamilie von Jaguar Land Rover und kommt – als Premiere für die Marke Jaguar – erstmals im neuen E-Pace zum Einbau. Und zwar sowohl in Kombination mit einem Mild-Hybrid-Antriebsmodul als auch in Plug-in-Hybridform mit der Möglichkeit einer rein elektrischen Antriebsweise.

Quelle: Jaguar – Pressemitteilung vom 28.10.2020

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Jaguar bietet E-Pace auch als Plug-in-Hybrid an“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Fuso eCanter rollt bereits in 16 Ländern
Um die Hälfte leichter und günstiger: Hyzon stellt neuen Wasserstoffspeicher für H2-Lkw vor
Biogena mit größter Elektro-MINI-Flotte Österreichs
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).