Irlands Post setzt auf den FUSO eCanter von Mercedes-Benz

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Die E-Mobility Group Daimler Trucks & Buses lanciert für Lkw-Kunden ein ganzheit­liches Ökosystem für den bestmöglichen Einstieg in die elektrische Transportlogistik. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sich mehr als 150 leichte Lkw vom Typ FUSO eCanter weltweit im Einsatz befinden. Zuletzt haben wir über den Einsatz der E-LKW in Skandinavien berichtet. Nun setzt man auch in Irland auf den leichten, vollelektrischen LKW, zwei dieser E-Fahrzeuge sind seit März 2020 für die staatliche Post in der irischen Hauptstadt Dublin im Einsatz.

Mit der Übergabe in Dublin ist der FUSO eCanter nun in zehn europäischen Städten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Portugal, den Niederlanden, Dänemark und Irland unterwegs. Für Daimler Trucks und FUSO bedeutet die Zusammenarbeit mit An Post mit an der Umsetzung des weltweit ersten CO2-freien Postdienstes innerhalb einer Hauptstadt zusammenzuarbeiten. Für das Bestreben von An Post, durch Verringerung von CO2-Emissionen für sauberere Luft in Irland zu sorgen, leistet der FUSO eCanter einen wesentlichen Beitrag. Weitere Auslieferungen in Europa, Japan und den USA werden sukzessive erfolgen.

Laut Mercedes hat die FUSO eCanter Flotte bereits rund 1,6 Millionen Kilometer – lokal emissionsfrei – im Kundenbetrieb zurückgelegt. Die Reichweite des leichten LKW wird mit 100 km angegeben und sollte somit dem 7,49-Tonner genügend Power geben, um den innerstädtischen Verteilerverkehr an einem Stück zurücklegen. Das elektrische Antriebssystem umfasst einen Permanent-Magnet-Motor (max. Leistung: 129 kW, max. Drehmoment: 390 Nm) sowie sechs Hochspannungs-Lithium-Ionen-Akkupakete (mit je 420 V und 13,8 kWh). An einer Schnellladestation braucht es nur knapp anderthalb Stunden, bis das Fahrzeug wieder vollgeladen ist.

Weitere Aktivitäten bei Mercedes-Benz: Der schwere Lkw Mercedes-Benz eActros mit einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern ist im Rahmen der eActros Innovationsflotte im intensiven Kundeneinsatz in Deutschland und der Schweiz. Die erste Kundenübergabe erfolgte 2018. In den USA absolvieren derzeit der mittelschwere Freightliner eM2 und der schwere Freightliner eCascadia ebenfalls intensive Praxistests bei Kunden.

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 31. März 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

2 Antworten

  1. Hört doch bitte mit dieser Volksverdummung auf. Ein Elektroauto, wie auch dieser LKW, sind nicht ” komplett CO2 frei ” da bei der Herstellung der Akkus und auch bei der Erzeugung des Ladestroms viel CO2 freigesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).