Indonesien will Kreislaufwirtschaft für Elektroauto-Batterien aufbauen

Indonesien will Kreislaufwirtschaft für Elektroauto-Batterien aufbauen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1124450636

Eine Gruppe staatseigener indonesischer Unternehmen will ein Joint Venture gründen, um Batterien für Elektroautos herzustellen. Wie der Geschäftsführer der Mining Industry Indonesia (MIND ID) Orias Petrus Moedak mitteilte, soll das neue Unternehmen den Namen Indonesia Battery Holding tragen. Neben dem staatlichen Bergbauunternehmen MIND ID sind mit an Bord die Unternehmen Aneka Tambang (ANTAM, ebenfalls aus dem Bergbau), der staatliche Energieversorger Perusahan Listrik Negara (PLN) sowie das staatliche Ölunternehmen Pertamina, so der CEO von MIND ID weiter. Auch PT Indonesia Asahan Aluminium, bekannt als Inalum, soll an dem Joint Venture beteiligt sein.

Indonesien, der weltweit größte Produzent von Nickelerz, einer Schlüsselkomponente von E-Auto-Batterien, möchte eine integrierte E-Mobility-Industrie aufbauen, die letztendlich auch die Produktion von Elektroautos umfassen soll. „Wir bereiten einen konkreten Kooperationsplan vor, damit das Projekt zur Nickelnutzung sofort beginnen kann, um Batterien herzustellen“, sagte Orias in einem Webinar.

Das neue Joint Venture soll zum Aufbau einer Industrie beitragen, die von der Herstellung von Chemikalien und Mineralien für Batterien, über die Produktion der Akkuzellen, bis hin zum Recycling alter Batterien die komplette Wertschöpfungskette in einer Kreislaufwirtschaft abdecken soll, so Orias. Ohne weitere Einzelheiten zu nennen kündigte er an, dass sich an zwei Projekten chinesische und koreanische Unternehmen mit insgesamt 12 Milliarden US-Dollar (umgerechnet gut 10,2 Milliarden Euro) beteiligen wollen. Dabei soll es sich ungesicherten Informationen zufolge um die beiden Batterie-Unternehmen CATL aus China sowie LG Chem aus Südkorea handeln.

Quelle: Reuters – Indonesia to create firm to build up electric vehicle battery industry // Electrive – Indonesien plant umfassendes Batterie-Joint-Venture

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Indonesien will Kreislaufwirtschaft für Elektroauto-Batterien aufbauen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Das Problem bei solchen Schwellenländern ist das viel angekündigt wird und wenig passiert.
Leider ziehen sich die großen Firmen wenn das Geld knapp wird zuerst aus solchen Ländern zurück.
Und über den Umweltschutz/Recycling in Indonesien kann man auch nur sagen er ist im „Aufbau“

Diese News könnten dich auch interessieren:

Peugeot: „Bis 2025 werden wir unsere Modellpalette zu 100 Prozent elektrifiziert anbieten“
SsangYong X200 – eine weitere futuristische Elektro-SUV-Studie
Škoda: „E-Autos genauso sicher wie Verbrenner“
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).