Indien könnte E-Ladestationen an 69.000 staatlichen Tankstellen zur Pflicht machen

Indien könnte E-Ladestationen an 69.000 staatlichen Tankstellen zur Pflicht machen

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 563982820

Wie die Hindustan Times am vergangenen Sonntag berichtet hat, dürfe die indische Regierung an 69.000 staatlich kontrollierten Tankstellen Ladestationen für Elektroautos vorschreiben. Bei einem Treffen zur Ladeinfrastruktur schlug Energieminister R.K. Singh vor, das indische Ölministerium solle die Installation von Ladestationen neben den Zapfsäulen an den von ihnen regulierten „firmeneigenen, von Unternehmen betriebenen (COCO)“ Tankstellen anordnen.

Entsprechende, verpflichtend installierte Elektroauto-Ladesäule könnten die E-Mobilität im Land erheblich fördern. Aktuell denke die Regierung darüber nach, zumindest je ein Ladepunkt an jeder der 69.000 Tankstellen zu installieren. Außerdem denkt die Regierung auch darüber nach, die Einrichtung von E-Ladestationen an allen firmeneigenen, von Unternehmen betriebenen (COCO) Zapfsäulen staatlicher Raffinerien zur Pflicht zu machen.

Nach den neuen Richtlinien des Ölministeriums müssen neue Tankstellen die Möglichkeit bieten, einen alternativen Kraftstoff zu tanken/ laden. „Die meisten der neuen Tankstellen entscheiden sich für das Aufladen von Elektrofahrzeugen als Option des alternativen Kraftstoffs, der angeboten wird. Aber es wird einen großen Unterschied machen, wenn die bestehenden Tankstellen auch E-Ladepunkte installieren müssten“,  so die Quelle der Hindustan Times.

Das Energieministerium hat auch einen Plan ausgearbeitet, sich auf die Hauptstadtregion Delhi, Kolkata, Chennai, Hyderabad, Bengaluru, Vadodara und Bhopal zu konzentrieren, um eine Infrastruktur zum Aufladen von Elektrofahrzeugen in Städten sowie auf Autobahnen zu schaffen, um die Menschen zum Umstieg auf Elektromobilität zu bewegen.

Die Quelle gibt zu verstehen: „Der Energieminister ist der Ansicht, dass die Einrichtung von zwei oder drei Ladestationen in jeder Stadt eine Geldverschwendung wäre. Außerdem erwägt die Zentralregierung die vollständige Elektrifizierung des öffentlichen Verkehrs in Delhi, die später auch in anderen Städten durchgeführt werden kann.“ Der Energieminister wies die Beamten in der Sitzung an, dass keine Ladegeräte aus früheren Referenzländern (China und Pakistan) importiert werden dürfen, wie vom Energieministerium festgelegt, fügte die Quelle hinzu. Damit wolle man vermeiden, dass Maleware, Trojaner oder andere Cyber-Bedrohungen Zugriff auf die eigene Cyber-Infrastruktur erhalten.

Wir erinnern uns: Indiens Pläne bestehen darin zu einem Zentrum der E-Mobilität zu werden, mit Produktionsstätten für Li-Ionen-Akkus und solarelektrischer Ladeinfrastruktur. Ab 2030 sollen dann nur noch E-Autos unterwegs sein. Die derzeitige Realität schaut allerdings anders aus. Eben auch aufgrund der derzeitigen Ladeinfrastruktur.

Quelle: GreenCarReports – Report: India might mandate EV chargers at 69,000 state-owned gas stations

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Indien könnte E-Ladestationen an 69.000 staatlichen Tankstellen zur Pflicht machen“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Wuling Nano EV: Mini-Stromer aus China mit 305 km Reichweite
Peugeot: Mehr Reichweite für e-208 und e-2008
Mercedes-Benz preist Elektro-SUV EQB ab 55.300 Euro ein
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).