Hyundai stattet SUV Santa Fe mit Vollhybrid- und Plug-in-Antrieb aus

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Das Facelift des Hyundai Santa Fe basiert auf einer völlig neuen Fahrzeugplattform und wird mit neuen umweltfreundlichen Antriebssträngen sowie zahlreichen neuen Funktionen angeboten. Erstmals hält bei dem SUV die Motorenreihe Smartstream-Hybrid- und Plug-in-Hybrid Einzug. Die wichtigsten Merkmale der neuen Generation mit der Bezeichnung Hyundai Smartstream, die auch in den Modellreihen i30, Kona und Tucson eingesetzt werden, sind: ein vergrößertes Drehzahlspektrum, in dem das maximale Drehmoment anliegt, und eine nochmals gesteigerte Effizienz für hohe Leistungsausbeute und sparsamen Umgang mit dem Kraftstoff.

Die Hybrid-Version des Santa Fe Facelifts, die ab Herbst mit Zweirad- oder Allradantrieb erhältlich ist, verfügt über einen neuen Smartstream 1,6-Liter-T-GDI-Motor und einem 44 kW starken Elektromotor, der seine Energie aus einer 1,49 kWh fassenden Lithium-Ionen-Batterie bezieht. Das Triebwerk bietet 230 PS, ein Drehmoment von 350 Nm und ermöglicht Fahrspaß bei niedrigen Emissionen.

Anfang 2021 wird der überarbeitete Santa Fe auch als Plug-in-Hybrid mit Allradantrieb erhältlich sein. Hier ist ebenfalls der Smartstream 1,6-Liter-T-GDI-Motor verbaut, der mit einem 67-kW-Elektromotor und einer 13,8-kWh-Lithium-Ionen-Batterie kombiniert ist. Die Gesamtleistung beträgt 265 PS mit einem Drehmoment von 350 Nm.

Sowohl die Hybrid- als auch die Plug-in-Hybrid-Version erhalten ein neu entwickeltes Sechsgang-Automatikgetriebe (6AT), das eine verbesserte Kraftübertragung und Kraftstoffeffizienz bieten soll. Der neue Smartstream 1.6 T-GDI-Motor ist zudem der erste Motor, der die neue CVVD-Technologie (Continuously Variable Valve Duration) nutzt. Die von Hyundai entwickelte Ventilsteuertechnologie reguliert die Öffnungs- und Schließdauer der Ventile entsprechend den Fahrsituationen. Die neue Technologie erhöhe situationsabhängig die Leistung und Kraftstoffeffizienz und senke die CO2-Emissionen. Außerdem verfügt der Motor über eine Niederdruck-Abgasrückführung (LP EGR), die das verbrannte Abgas an die Vorderseite des Turboladers und nicht an das Ansaugsystem weiterleitet. So erhöht Hyundai den Wirkungsgrad bei hoher Last und verbessert zusätzlich die Kraftstoffeffizienz.

Neue Plattform für mehr Leistung und Sicherheit

Der überarbeitete Santa Fe ist das erste Hyundai SUV, das auf der neuen Hyundai Fahrzeugplattform der dritten Generation basiert. Diese ermögliche erhebliche Verbesserungen hinsichtlich der Leistung, des Fahrverhaltens, der Sicherheit sowie der Kraftstoffeffizienz.

Der Santa Fe verfügt über ein System zur Kontrolle des Luftstroms, das die Luftzirkulation im Motorraum und damit die Wärmeabfuhr optimiert. Außerdem liegt der Fahrzeugschwerpunkt nun tiefer. Die ebenfalls verbesserte Aerodynamik erhöhe die Kraftstoffeffizienz und Fahrleistung zusätzlich. Die Fahrgeräusche und das NVH-Verhalten (Noise, Vibration and Harshness) wurden durch erneuerte schallabsorbierende Systeme in vibrationsempfindlichen Teilen reduziert bzw. verbessert. Darüber hinaus bringt die neue Plattform deutliche Verbesserungen bei der Kollisionssicherheit mit sich. Die Fixpunkte für die Lenkhebel wurden näher an der Mitte der Vorderräder positioniert, was ein agileres Handling ermögliche.

Durch die neue Plattform kann das Batteriepaket bei der Hybridversion unter dem Beifahrersitz und bei der Plug-in-Hybridversion unter dem Fahrer- und Beifahrersitz untergebracht werden, ohne die Fahrgastzelle oder den Gepäckraum zu beeinträchtigen. Dadurch bietet der überarbeitete Santa Fe zusätzliche drei Zentimeter Beinfreiheit in der zweiten und zusätzliche vier Zentimeter in der dritten Reihe.

Auch das Kofferraumvolumen profitiert von der Plattformänderung. Mit den hinteren Sitzen nach oben vergrößert es sich beim Fünfsitzer um 9 Liter auf insgesamt 634 Liter, beim Siebensitzer um 24 Liter auf insgesamt 571 Liter. Wenn die Sitze der zweiten Reihe nach vorne geschoben und in eine aufrechte Position gebracht werden, nimmt das Volumen beim Fünfsitzer um 12 Liter auf insgesamt 831 Liter und beim Siebensitzer um 32 Liter auf insgesamt 782 Liter zu.

Der überarbeitete Santa Fe wartet mit einigen weiteren neuen Technologien auf, die das Komfortgefühl und die Funktionalität erhöhen sollen. Neben dem neuen digitalen 12,3-Zoll-Cockpit-Display und dem 10,25-Zoll-Touchscreen hält das Premium-SUV den Hyundai Telematikdienst Bluelink bereit. Mit der Bluelink-App können Fahrer via Mobilfunk relevante Informationen ihres Wagens jederzeit per Smartphone abrufen und viele Funktionen auf gleichem Wege steuern – etwa das Auto ver- und entriegeln oder eine Zieladresse vom Smartphone an das Navigationssystem senden. Live-Services liefern darüber hinaus beispielsweise Verkehrsinformationen in Echtzeit oder aktuelle Informationen über freie Parkplätze.

Mit Apple CarPlay und Android Auto können Kunden viele Anwendungen ihrer iOS- und Android-Smartphones künftig auch kabellos auf dem Display des Santa Fe spiegeln. Die kabellose Ladeablage in der Mittelkonsole wurde ebenfalls verbessert, sodass sich geeignete Smartphones nun mit bis zu 15 Watt aufladen lassen. Zusätzlich steht den Passagieren im Fond ein USB-Ladeanschluss zur Verfügung.

Die intelligente Spracherkennung bietet mehr Personalisierungsmöglichkeiten. In der neuen geschwungenen Mittelkonsole ersetzen Shift-by-wire-Tasten den Wählhebel. Wie die Vorgängergeneration ist auch der überarbeitete Santa Fe mit einem Head-up-Display ausgestattet, das wichtige Informationen auf die Windschutzscheibe direkt im Blickfeld des Fahrers projiziert. Die acht Zoll große Anzeige lässt sich in ihrer Position ganz nach den individuellen Vorlieben des Fahrers variieren und bietet mit einer Lichtstärke von 10.000 Candela optimale Ablesbarkeit selbst bei starker Sonneneinstrahlung. Neben der Geschwindigkeit werden Navigationsanweisungen und Hinweise der Assistenzsysteme angezeigt. Der überarbeitete Santa Fe wurde noch nicht für den deutschen Markt homologiert und das Fahrzeug ist noch nicht im Verkauf. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchermittlung der deutschen Länderausführungen erfolgen im Rahmen der Markteinführung.

Quelle: Hyundai — Pressemitteilung vom 03.07.2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).