Hyundai Marke IONIQ sieht sich in Verantwortung „I’m in Charge“

Hyundai Marke IONIQ sieht sich in Verantwortung "I'm in Charge"

Copyright Abbildung(en): Hyundai

Hyundai kündigt unter dem Markendach IONIQ eine Reihe neuer batterieelektrischer Fahrzeuge an. Damit will der koreanische Hersteller seine Vorreiterrolle im Bereich der alternativen Antriebe weiter ausbauen. Schon Anfang August 2020 stehe die Planung für drei neue E-Modelle, welche unter der neuen Marke IONIQ eingeführt werden sollen. Der richtige Sound kommt von BTS. Und mit einem Video, das den Titel ‚I’m in Charge‘ trägt, startet Hyundai Motor eine weltweite Markenkampagne zur zukünftigen Submarke IONIQ.

Hierzu ist wichtig zu verstehen, dass IONIQ für das Versprechen von Hyundai steht, sich als Unternehmen für Nachhaltigkeit und innovative Mobilitätslösungen einzusetzen. Mit diesem Wissen als Hintergrund wird ersichtlich, warum der neuste Clip auf Hyundais Youtube-Kanal Einblicke in das Engagement verschiedener Protagonisten, die ein nachhaltiges Leben führen gibt. Dazu gehören die Modedesignerin Maria Cornejo und der britische Abenteurer David de Rothschild. Der Automobilhersteller möchte mit dem Video dazu animieren, dass umweltbewusste Verbraucher, Verantwortung im globalen Kampf gegen den Klimawandel übernehmen und in ihrem Alltag Maßnahmen zur Rettung unserer Welt zu ergreifen.

Der Videodreh zur Kampagne fand in unterschiedlichen Regionen der Welt statt, um die globalen Auswirkungen des Klimawandels hervorzuheben. Geprägt wird der Film durch die Annahme: Es scheint, als könne man die Welt nicht verändern… aber was wäre, wenn man es könnte? Wonhong Cho, Executive Vice President und Global Chief Marketing Officer der Hyundai Motor Company, gib zur Kampagne zu verstehen: „Wir stellen uns die Frage, wie wir die globalen Themenfelder Transport, Wohnen und Umwelt in Einklang mit unserer Natur bringen können. Saubere Mobilität mit IONIQ ist die Lösung von Hyundai für diese Probleme und eine nachhaltige Zukunft.“

Natürlich trifft dieser News-Artikel nicht ganz die E-Mobilität im Kern. Zeigt aber auch ganz gut auf, was diese bewegen kann. Zu den IONIQ E-Modelle sei noch gesagt, dass diese auf der neuen „Electric Global Modular Plattform“, kurz E-GMP,  des Unternehmens aufbauen werden. Hierdurch wird schnelles Aufladen der Hochvoltbatterie ermöglicht und eine große Reichweite geboten. Zudem verkörpert die neu geschaffene Submarke die Vision des Unternehmens von intelligenter Mobilität.
Quelle: Hyundai – Pressemitteilung vom 17. November 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Hyundai Marke IONIQ sieht sich in Verantwortung „I’m in Charge““ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Oeko-Schmalz, dick aufgetragen.

Aber im Kern alles wünschenswert, jeder Mensch sollte Visionen haben.

Diese News könnten dich auch interessieren:

Ganzheitlich nachhaltig: BMW legt neue Umwelterklärung für Werk Landshut vor
Hyundai plant wohl Performance-Version IONIQ 5 N
Topmodell des DS 9 mit Plug-in-Antrieb ab sofort bestellbar
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).