Großbritannien zieht Verbrenner-Verbot auf spätestens 2035 vor

Großbritannien zieht Verbrenner-Verbot auf spätestens 2035 vor

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 773740984

Als eine von vielen Maßnahmen für den Klimaschutz will Großbritannien den Verkauf neuer Benzin- und Dieselfahrzeuge bis 2035 einstellen — fünf Jahre früher als bislang geplant. Außerdem soll das Neuzulassungsverbot dann im Gegensatz zu früheren Plänen auch für Hybridfahrzeuge gelten. Die britische Regierung erwägt, falls ein schnellerer Übergang möglich ist, den Verkauf neuer Benzin- und Dieselautos und sogar noch früher zu verbieten. Die Regierung will deshalb weiterhin mit allen Industriezweigen zusammenarbeiten, um die Einführung emissionsfreier Fahrzeuge zu beschleunigen und neue umweltfreundliche Arbeitsplätze in Großbritannien zu schaffen.

Die Änderung der Pläne erfolgt, da Experten sagten, das ursprünglich geplante Verbot komme 2040 zu spät, wenn Großbritannien sein Ziel erreichen will, bis 2050 CO2-neutral zu sein. Tritt das Verbot bereits 2035 in Kraft, sind zum Zieljahr 2050 deutlich weniger konventionelle Autos im Fahrzeugbestand, argumentieren die Experten. Premierminister Boris Johnson enthüllte die neuen Pläne im Rahmen einer Auftaktveranstaltung für den Klimagipfel COP26 der Vereinten Nationen im November, der im schottischen Glasgow stattfinden wird.

Johnson sagte, 2020 wird ein „entscheidendes Jahr des Klimaschutzes“ werden. Der Tierfilmer und Naturschützer Sir David Attenborough, unter anderem auch bekannt als die Stimme der BBC-Produktion Planet Earth, sagte, er freue sich auf die COP26 und empfinde es als „ermutigend“, dass die britische Regierung ein „Jahr des Klimaschutzes“ einleitete.

Die schottische Regierung verfolgt ähnliche Pläne. Sie verfügt zwar nicht über die Befugnis, neue Benzin- und Dieselfahrzeuge zu verbieten, hat sich jedoch bereits verpflichtet, diese bis 2032 unattraktiv bzw. Alternativen attraktiver zu machen, etwa indem die Ladeinfrastruktur für Elektroautos ausgebaut wird. Schottland will bereits 2045, fünf Jahre vor Großbritannien, klimaneutral sein. In den letzten 30 Jahren hat Schottland seinen CO2-Ausstoß halbieren können.

Quelle: GOV.uk — Pressemitteilung vom 04.02.2020 // BBC — Petrol and diesel car sales ban brought forward to 2035 // BBC — Is Scotland leading the way on climate change?

Über den Autor

Michael ist freier Autor und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Großbritannien zieht Verbrenner-Verbot auf spätestens 2035 vor“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
Analyst: Untere Mittelklasse (VW ID.3) verliert an Marktanteil im ersten Halbjahr
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).