GM stellt Elektro-Hummer EV mit >560 km Reichweite, 350 kW laden und bis zu 735 kW/ 1.000 PS vor

Copyright Abbildung(en): General Motors

Nicht weniger als einen Elektro-Supertruck möchte der amerikanische Automobilhersteller General Motor auf die Straße bringen. So die Ankündigung im Januar 2020. Die bisherigen, eher raren Spezifikationen sprachen für sich: 1.000 PS Leistung, Sprinterqualitäten von 0 auf 100 km/h in gerade einmal drei Sekunden sowie um die 15.600 Newtonmeter Drehmoment.  Die Enthüllung des Hummer Elektro-Supertruck war für Mai 2020 vorgesehen, fand nun aber Mitte Oktober 2020 statt. Wir haben alle Fakten und Details zum massiven Stromer von General Motors.

Mit dem GM Hummer EV Edition 1, wie die offizielle Bezeichnung des Stromers lautet, startet General Motor in eine neue Hummer-Ära. Der Weg zu null Emissionen, lokal, scheint geebnet. „Dieser innovative Truck kommt mit Schnelligkeit und Zielstrebigkeit auf den Markt und bringt GM einen weiteren Schritt näher an eine vollelektrische Zukunft“, sagte Mark Reuss, Präsident von General Motors. Mit unserer Ultium Drive-Architektur als Grundlage für ein außergewöhnlich breites Leistungsspektrum ist der HUMMER EV perfekt für den Kunden, der Leistungsfähigkeit, Effizienz und Performance wünscht“, so der GM-CEO weiter.

General Motors

Der Elektro-Hummer wird seine Energie aus den brandneuen Ultium-Batterien von General Motors und die Energie von Ultium Drive, GM’s firmeneigenen EV-Antriebseinheiten, beziehen. Die von GM geschätzten 1.000 Pferdestärken und das von GM geschätzte Drehmoment von 15.600 Newtonmeter werden von drei separaten Motoren in zwei Ultium-Antriebseinheiten erzeugt, um dem e4WD des HUMMER EV bemerkenswerte On- und Offroad-Fähigkeiten zu verleihen.

„Wir hatten ein Ziel für den Hummer EV: den leistungsfähigsten Truck, ab Werk, zu bauen, den es je gab. Er ist ein absolutes Geländewagen-Tier mit einem einzigartigen e4WD-Antriebssystem, das eine Manövrierfähigkeit bietet, wie sie GM noch nie zuvor angeboten hat.“ – Al Oppenheiser, Chefingenieur von GMC HUMMER EV

Unter anderem spielt Oppenheiser auf die sogenannte CrabWalk-Fähigkeit des E-Hummers an. Diese ermöglicht dem Stromer, dass dieser Hinter- und Vorderrädern, bei niedrigen Geschwindigkeiten im gleichen Winkel lenkt, wodurch eine diagonale Bewegung des Fahrzeugs ermöglicht wird, was eine noch bessere Manövrierfähigkeit auf schwierigem Gelände ermöglicht. Des Weiteren lässt sich durch die adaptive Luftfederung die Federungshöhe um ca. 149 mm anheben. Was sich ebenfalls positiv in extremen Geländesituationen auswirkt.

Der Akku, welcher im Unterboden des E-Trucks untergebracht wurde, wird durch eine sogenannte Unterbodenpanzerung geschützt. Diese besteht aus robusten Stahlplatten, die strategisch um den Batteriepack angeordnet sind, um Schutz unter extremen Geländebedingungen zu bieten. Des Weiteren kann man als Fahrer des E-Hummers auf neue Unterbodenkameras vorne und hinten mit Live-Ansichten zurückgreifen. Diese sollen helfen Hindernisse zu überwinden und die Räder auf und neben dem Weg zu platzieren.

General Motors

Des Weiteren gibt GM zu verstehen, dass man eine branchenführende Schnellladefähigkeiten, mit der brandneuen Ultium-Batterie von General Motors und fortschrittlichen Technologiefunktionen gepaart  hat, um maximale Leistungsfähigkeit und optimale Reichweite zu bieten. Im Fall der höchsten Ausbaustufe des Elektro-Hummer wird man auf ein dreimotoriges e4WD-Antriebssystem, dass das Äquivalent der von GM geschätzten 1.000 PS und um die 15.600 Newtonmeter Drehmoment vorweisen wird, zurückgreifen können.

General Motors

Zudem sei das E-Auto durch 800 Volt DC Schnellladekompatibilität in der Lage mit bis zu 350 kW zu laden. Die branchenweit erste Technologie schaltet die Batterien während des Ladevorgangs mechanisch vom Parallel- in den Serienmodus um, wodurch der Hummer EV mit den schnellsten 350-kW-Gleichstrom-Schnellladegeräten kompatibel ist und eine Reichweite von fast 160 km in 10 Minuten Ladezeit ermöglicht. Laut technischen Daten wird es dem Stromer möglich sein mehr als 560 km mit einer Akku-Ladung zurückzulegen.

General Motors
General Motors

Aus Designsicht wartet der Hummer mit einem schier unendlich wirkenden, durchsichtigen Dachhimmel auf. Im Innenraum findet man zudem 13,4-Zoll-Infotainment-Bildschirm und  ein 12,3-Zoll-Fahrer-Display (diagonal) vor. Preislich startet der 2022 HUMMER EV Edition 1 bei einem Preis von 112.595 US-Dollar. Wobei in den kommenden Jahren mindestens drei weitere Varianten des E-Autos folgen sollen, dann mit abgespeckter Leistung und Reichweite. Diese haben wir nachfolgend aufbereitet.

Hummer EV²
ab Frühling 2024
Hummer EV²x
ab Frühling 2023
Hummer EV³x
ab Herbst 2022
ab 79.995 US-Dollarab 89.995 US-Dollarab 99.995 US-Dollar
Einschließlich Standardausstattung und Zwei-Motoren-AntriebssystemEinschließlich EV²-Ausstattung und Adaptive Luftfederung, Extract-Modus sowie CrabWalk-TechnologieEinschließlich EV²x-Ausstattung und Drei-Motoren-Antriebssystem, "Torque Vectoring" sowie "Watts to Freedom".

Quelle: General Motors – Pressemitteilung vom 21. Oktober 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neuste Am häufigsten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments

„Mit dem GM Hummer EV Edition 1, wie die offizielle Bezeichnung des Stromers lautet, startet General Motor in eine neue Hummer-Ära. Der Weg zu null Emissionen, lokal, scheint geebnet.“

Und zum Laden dieser sinnfreien Monströsität wird ein Braunkohlekraftwerk nebst Tagebau mitgeliefert.

1
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).