EVBox und The Mobility House arbeiten gemeinsam an V2G-Projekten

EVBox und The Mobility House arbeiten gemeinsam an V2G-Projekten

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 414162808

EVBox und The Mobility House gehen eine Partnerschaft ein, um den Übergang zu emissionsfreier Mobilität mit Vehicle-to-Grid (V2G)-Technologien zu beschleunigen. Im Rahmen der neuen Kooperation wird EVBox Hardware für V2G-Projekte von The Mobility House bereitstellen. Beide Unternehmen investieren stark in Forschung und Entwicklung (EVBox kündigte kürzlich sein neues Forschungslabor an, The Mobility House hat eine EU-Förderung in Höhe von 15 Millionen Euro erhalten), um intelligente Elektroauto-Ladetechnologien auf den Markt zu bringen. Das Fachwissen beider Partner führt zu einer Win-Win-Situation, in der EVBox Hardware liefert und The Mobility House kompatible intelligente Ladesoftware zur Verfügung stellt, um erfolgreich den Weg für eine neue Generation von Mobilität zu ebnen.

Die Reduzierung der CO2-Emissionen des Verkehrssektors ist nicht der einzige Vorteil des elektrischen Fahrens. Während die Umstellung auf erneuerbare Energien noch immer von den Wetterbedingungen abhängig ist, könnten Elektroautos als vorübergehender Energiespeicher genutzt werden, da sie den größten Teil des Tages und der Nacht stationär bleiben –  im Schnitt parkt ein Auto mehr als 23 Stunden am Tag. The Mobility House hat mit dem Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot eine intelligente Technologie entwickelt, die das Zusammenspiel von Elektroautos, stationären Second-Life-Batteriespeichern und bidirektionalen Elektrofahrzeugen (Vehicle-to-Grid, V2G) optimiert. Technologien wie V2G können die Art und Weise, wie Energie in Zukunft genutzt und erzeugt wird, erneuern und gleichzeitig dem Planeten helfen.

Eine fossilfreie Insel weist den Weg

Ein großartiges Beispiel für diese Partnerschaft ist das Projekt auf der Insel Porto Santo im Madeira-Archipel, Portugal – auch bekannt als „Smart Fossil Free Island“. Das laufende Projekt begann 2018 mit dem Autohersteller Renault, dem örtlichen Energieversorger EEM (Empresa de Electricidade da Madeira) und The Mobility House. Das gemeinsame Ziel ist es, die Insel in ein leuchtendes Beispiel für Nachhaltigkeit zu verwandeln. Erreicht werden soll dies durch die Erhöhung des Anteils von Wind- und Sonnenenergie an der gesamten Stromversorgung der Insel durch die intelligente Integration von Elektroautos und Batteriespeichern. EVBox hat diesem Projekt bidirektionale Wechselstrom-Ladestationen zugeteilt, die es Elektroautos von Renault ermöglichen, Energie aus ihren Akkus zurück in das Stromnetz zu leiten. Das Projekt beweist, dass Elektroautos eine sehr wichtige Rolle bei der Schaffung einer Welt der erneuerbaren Energien spielen können.

Quelle: EVBox – Pressemitteilung vom 27.08.2020

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „EVBox und The Mobility House arbeiten gemeinsam an V2G-Projekten“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).