EU-Regulierungsbehörden werden Mitte Juni über Fusion von Fiat Chrysler / PSA entscheiden

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 261293111

Gespräche zwischen PSA und Fiat Chrysler zielen darauf ab, einen der weltweit führenden Automobilkonzerne zu schaffen. Geplant ist zwar eine Fusion “unter Gleichen”, doch gilt PSA als der stärkere Partner. Dennoch schien dies Ende Dezember 2019 keines der beiden Unternehmen zu stören, da zu diesem Zeitpunkt die offizielle Ankündigung einer Fusionsanbahnung erfolgte. Danach muss das ganze Unterfangen noch zunächst durch die zuständigen Wettbewerbsbehörden gebilligt werden. Die Entscheidung der zuständigen EU-Regulierungsbehörden wurde nun auf Mitte Juni 2020 angesetzt.

Die EU-Kartellbehörden werden bis zum 17. Juni entscheiden, ob diese die geplante Fusion zwischen Fiat Chrysler Automobiles und der PSA-Gruppe in Höhe von 50 Milliarden Dollar genehmigen, so ein Antrag der Europäischen Kommission am heutigen Montag. FCA und Peugeot könnten sich insofern ergänzen, als insbesondere Chrysler bisher kaum auf dem europäischen Markt, die Opel-Mutter PSA hingegen gar nicht in den USA vertreten ist. Man sei sich sicher, dass die Kombination der Unternehmen die jeweiligen Markenstärken der von Groupe PSA und Fiat Chrysler übergreifend vereinen könnte. Des Weiteren wäre man durch den Zusammenschluss in allen wichtigen Segmenten wie: Luxus, Premium, Mainstream-Pkw, SUV und Trucks & Light vertreten. Gerade der kommerzielle Bereich könnte zudem gemeinsam stärker gemacht werden.

Feststeht, dass die EU-Wettbewerbshüter die Fusion mit oder ohne Bedingungen genehmigen oder eine umfassende Untersuchung von etwa vier Monaten nach dem Ende der Vorprüfung einleiten, sollten sie tiefe Bedenken haben. Sicherlich würde es beiden Unternehmen in der aktuellen Lage helfen sich nicht nur breiter aufzustellen, sondern auch von Kostensenkung durch die Nutzung einheitlicher Prozesse, Einkaufsstrukturen, usw… zu profitieren. In einer Zeit in der Produktionslinien und Ausstellungsräume geschlossen wurden, um den Ausbruch des Coronavirus einzudämmen, sicherlich ein weiterer Pluspunkt aus Sicht der beiden Konzerne für die Fusion.

Quelle: Automotive News Europe – EU regulators will decide on Fiat Chrysler, PSA merger by June 17

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „EU-Regulierungsbehörden werden Mitte Juni über Fusion von Fiat Chrysler / PSA entscheiden“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes-EQ: EQB feiert Weltpremiere in Shanghai
Ex-Byton-CEO Daniel Kirchert fortan für Evergrande Auto tätig
Polestar sichert sich 550 Millionen US-Dollar per Kapitalerhöhung
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).