EQV startet ab 71.388,10 Euro mit bis zu 418 km Reichweite

EQV startet ab 71.388,10 Euro mit bis zu 418 km Reichweite

Copyright Abbildung(en): Mercedes-Benz

Das Concept EQV von Mercedes-Benz Vans sorgte Anfang März 2019 nicht nur für einen Ausblick in die Zukunft der Großraum-Limousine im Premium-Segment, sondern legt auch die Basis für das kommende Serienmodell. Mittlerweile war dieses auch auf den Straßen Barcelonas zu sehen. Im August vergangenen Jahres gab Mercedes-Benz, im Rahmen der Weltpremiere, weitere Informationen über den EQV bekannt. Nach einigen Härtetest bei Eis und Schnee geht der EQV nun in den Verkauf.

Mit der Mercedes-Benz EQV elektrifiziert der Automobilhersteller – nach dem eVito und dem eSprinter – seinen dritten elektrischen Van. Dabei kombiniert der EQV emissionsfreie Mobilität mit überzeugenden Fahrleistungen, hoher Funktionalität und ästhetischem Design. Die Batterie mit einer nutzbaren Kapazität von 90 kWh ermöglicht eine Reichweite von bis zu 418 Kilometern nach WLTP. Andreas Böger, Leiter Verkauf Neufahrzeuge Mercedes-Benz Transporter und Vans Deutschland, gibt zum Verkaufsstart des E-Vans zu verstehen: “Ob für die umweltbewusste Familie, den Freizeitsportler oder als Shuttle-Fahrzeug: Unser EQV bietet souveräne Fahrleistungen, eine große Reichweite sowie ein großzügiges Raumangebot – und das alles lokal emissionsfrei.”

Der EQV 300 ist nicht nur der dritte Elektro-Van von Mercedes-Benz, sondern auch das zweite Modell der EQ Familie von Mercedes-Benz. Dabei zeigt sich beim Elektro-Van das gleiche eingängige Design mit avantgardistischer, eigenständiger Ästhetik, wie man es vom EQC kennt. Im Zentrum stehen der Black Panel-Kühlergrill mit Chromlamellen sowie die klare Seitenansicht. Die Ästhetik des Exterieurs setzt sich auch im Innenraum fort.

Der Vortrieb wird dem EQV durch eine E-Maschine mit einer Spitzenleistung von 150 kW (204 PS) ermöglicht. Die E-Maschine, das Getriebe mit fester Übersetzung, das Kühlsystem sowie die Leistungselektronik bilden dabei eine hochintegrierte, kompakte Einheit. Die dafür notwendige Energie bezieht der EQV aus einer Lithium-Ionen-Batterie, welche im Unterboden des Fahrzeugs verbaut ist. Der Mercedes-Benz EQV entwickelt ein maximales Drehmoment von bis zu 362 Newtonmetern. Die Höchstgeschwindigkeiten von 140 km/h in Serie und 160 km/h als Sonderausstattung gewährleisten auch abseits des Stadtverkehrs ein zügiges Vorankommen.

Der EQV verfügt über einen wassergekühlten AC On-Board Lader (OBL) mit einer Leistung von 11 kW. Damit ist er für das Wechselstromladen (AC) zu Hause oder an öffentlichen Ladestationen vorbereitet. Geladen wird über die CCS-Ladedose im Stoßfänger vorne links. Über diese wird auch das Laden mittels Gleichstrom (DC) möglich. Damit kann der EQV dank serienmäßiger maximaler Ladeleistung von 110 kW an einer Schnellladestation in rund 45 Minuten von 10 bis 80 Prozent aufgeladen werden.

Vom Band läuft der EQV künftig im normalen Produktionsablauf des Werks im nordspanischen Vitoria. Im gleichen Werk läuft bereits die V-Klasse und der Mercedes-Benz Vito vom Band. Für Mercedes-Benz ermöglicht dies eine flexible und synergetische Produktion in direkter Korrelation mit der Kundennachfrage. Preislich startet der EQV 300 Brutto bei 71.388,10 EUR (inkl. 19% MwSt.). Enthalten ist ein Wartungspaket für vier Jahre – das in diesem Zeitraum die Kosten der Wartungsarbeiten gemäß Serviceheft und Herstellervorgaben abdeckt – sowie das Mercedes-Benz Batteriezertifikat bis 160.000 Kilometer oder acht Jahre.

Quelle: Mercedes-Benz – Pressemitteilung vom 25. Mai 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).