Ein Blick auf die Elektroauto- & Hybridauto-Zulassungen im Oktober 2020

Ein Blick auf die Elektroauto- & Hybridauto-Zulassungen im Oktober 2020

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1378241768

Im zehnten Monat des Jahres 2020 verzeichnet man die Zulassung von  274.303  fabrikneuen Personenkraftwagen (Pkw). Im Vergleich zum Vorjahresmonat bewegt man sich damit rund 3,6 Prozent unter dem 2019er Ergebnis. Waren es im vergangen Monat die gewerblichen Zulassungen, welche angestiegen sind, konnte man im Oktober 2020 bei den privaten Zulassungen ein Anstieg von 6,8 Prozent feststellen. Deren Anteil belief sich somit auf 38,1 Prozent, die gewerblichen Neuzulassungen (61,8 %) gingen um -9,1 Prozent zurück. Bevor wir auf einzelne Marken eingehen, ein Blick auf die Antriebsarten der neu zugelassenen Fahrzeuge. Benziner machten 42,1 Prozent der Neuzulassungen aus, Diesel 26,0 Prozent. Pkw mit alternativen Antriebsarten kamen auf 31,9 Prozent der Gesamtzulassungen. Der durchschnittliche CO2-Ausstoß ging im Oktober um -15,4 Prozent zurück und lag bei 131,4 g/km.

Alternative Antriebe verzeichnen erneut starkes Zulassungsplus

Elektrisch betriebene Pkw kamen auf 23.158 Zulassungen im Oktober 2020. Die Anzahl der Elektrofahrzeuge wuchs um +365,1 Prozent gegenüber dem Vergleichsmonat, ihr Anteil an den Neuzulassungen lag damit bei 8,4 Prozent. 6+2.929 Hybride bescherten einen Zuwachs von +138,5 Prozent, darunter 24.859 Plug-in-Hybride (+257,8%). Der Hybridanteil betrug insgesamt 22,9 Prozent, der Anteil der Plug-in-Hybride lag bei 9,1 Prozent. Erdgasfahrzeuge werden in der Zulassungsstatistik mit einem Anteil von 0,2 Prozent ausgewiesen. Dies entspricht einer Steigerung von 67,8 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres. 872 flüssiggasbetriebene Pkw bescherten ebenfalls ein Wachstum – in diesem Fall in Höhe von 67,8 Prozent (Anteil 0,3 %).

Interessant ist sicherlich auch das Wachstum, beziehungsweise der Rückgang des Absatzes der verschiedenen Hersteller im Detail. Audi (+23,1 %) und Opel (+22,6 %) erreichten zweistellige Zuwächse bei den Zulassungen. Zweistellige Rückgänge verzeichneten hingegen Smart (-34,9 %), Ford (-25,9 %), Porsche (-19,0 %), VW (-17,0 %) und BMW (-14,4 %). Für Mini endete der Oktober mit einem Rückgang von -7,6 Prozent und für Mercedes mit -2,7 Prozent. Die Marke VW erreichte mit 17,2 Prozent den größten Markenanteil an den Neuzulassungen.

Tesla, als reine E-Automarke, brachte es im Oktober auf  ein Zulassungsplus von 23,3 Prozent. Zudem wies bei den Importmarken Lexus (+77,2 %), Dacia (+58,1 %), Renault (+27,9 %) und Fiat (+21,2 %) Zulassungssteigerungen von mehr als +20 Prozent aus. Rückgänge von mehr als -20 Prozent zeigten sich hingegen bei Mazda (-38,6 %), Jaguar (-27,3 %), Ssangyong (-27,2 %), Mitsubishi (-24,5 %), Alfa Romeo (-23,3 %) und DS (-21,2 %).

Ausblick auf das Wachstum im Fahrzeugklassensegment

Das Segment der Wohnmobile erfuhr mit +83,8 Prozent den größten Zuwachs. Ein Zulassungsplus erreichten auch das Kleinwagen- (+24,6 %) und das Sportwagensegment (+4,0 %). In den weiteren Segmenten zeigte sich ein Minus, das bei den Mini-Vans (-36,2 %), der Oberen Mittelklasse (-27,3 %), den Großraum-Vans (-19,7 %) und der Kompaktklasse (-11,9 %) am deutlichsten ausfiel. Die SUVs waren trotz einer Einbuße von -5,3 Prozent mit 21,7 Prozent das anteilstärkste Segment, gefolgt von der Kompaktklasse (19,6 %).

Hier sei der Verweis auf unseren Artikel „Trotz VW ID.3-Push bleiben Elektro-SUV und E-Crossover am beliebtesten in Europa“ erlaubt, welcher erst gestern die Zulassungen der E-Autos nach Segmenten auf dem europäischen Markt betrachtet hat. Dürfte sicherlich interessant sein entsprechende Querverbindungen zu betrachten.

Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt – Pressemitteilung Nr. 26/2020 – Fahrzeugzulassungen im Oktober 2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Ein Blick auf die Elektroauto- & Hybridauto-Zulassungen im Oktober 2020“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
2 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Wenn man sich ein Hybridauto kauft und eine E-Kennzeichen erhält, sollt man auch sie staatliche Prämie erhalten. Vielleicht sollte hier mal über die Wartezeiten berichtet werden, bis eine Auszahlung von der werten Beamtenschaft getätigt wird. Ich warte ja erst 2 Monate. Ist das normal?

2 Monate warten war bei Antragstellung im Juli normal. Das war der Monat wo 35.000 förderfähige Autos zugelassen wurden. Vorher <18.000. ich denke, dass das noch ein bisschen dauern wird.

Farnsworth

Diese News könnten dich auch interessieren:

Deutsche Post: Doch (noch) kein Ende für den StreetScooter
e.GO Life Next ab 16.990 € angekündigt – Auslieferung ab Juli 2021
Honda SUV e:prototype geht ab 2022 in China an den Start
2
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).