Elektro-SUV und E-Crossover: Spitzenposition am europäischen E-Auto-Markt

Elektro-SUV und E-Crossover: Spitzenposition am europäischen E-Auto-Markt

Copyright Abbildung(en): Artur_Nyk / Shutterstock.com

Nun liegen die Zahlen vom Ende August 2020 vor und es ist uns möglich einen Blick auf die Zulassungen reiner E-Autos in den verschiedenen Fahrzeugsegmente zu riskieren. Ende der ersten sechs Monate 2020 zeigte sich am europäischen Elektroautomarkt, dass unsere französischen Nachbarn Rang Nummer eins beim Gesamtabsatz elektrifizierter Fahrzeuge eingenommen hatten. Ende Juli sah es schon ein wenig anders aus und auch Ende August liegt Deutschland mit 16.076 elektrifizierten Zulassungen deutlich vor Frankreich mit 5.604 Zulassungen im gleichen Monat. Dennoch lässt Frankreich seinen Einfluss auf die Fahrzeugsegmente weiterhin spüren. Wie auch schon im vergangenen Monat, wenn auch nicht mehr ganz so stark.

Zwar konnte Ende August 2020 der Renault ZOE erneut ersten Rang am europäischen Elektroautomarkt für sich beanspruchen und verwies mit 51.171 verkauften ZOE das Tesla Model 3 (39.525) auf Rang zwei des Rankings. Betrachtet man jedoch nur den August zeigt sich, dass der ZOE „nur“ 6.042 Mal, das Model 3 6.542 Mal zugelassen wurde. Dennoch sieht das Wachstum gegenüber dem Vergleichszeitraum 2019 für den ZOE (+65,7 %) deutlich besser, als für das Tesla Model 3 (-13,5%) aus.

Automobil-Analyst Matthias Schmidt gab zu den Zahlen vom August 2020 zu verstehen, dass diese stark durch die französische Urlaubszeit geprägt seien. Was sich schlussendlich in einem geringeren Volumina an Zulassungen zeigt. Dennoch war es dem Renault ZOE möglich 77% des gesamten Kleinwagen-Sektors für sich zu beanspruchen, von dem wiederum knapp die Hälfte der gesamten Auslieferungen in Frankreich verblieben. Der ZOE ist eben doch ein E-Auto vor allem für den heimischen Markt.

Zum Kleinwagen-Segment zählt man weiterhin Fahrzeuge wie den Peugeot e208, den Opel Corsa-e oder auch den bereits erwähnten neuen Renault ZOE. Doch insbesondere der Zulassungsrückgang im August in Frankreich hat dazu geführt, dass das Segment auf einen Anteil von 23,90 Prozent abgesunken ist. Damit war es den Elektro-SUV und E-Crossover erstmals möglich die Spitzenposition mit 24,90 Prozent Marktanteil für sich zu beanspruchen. Sprich, jedes vierte zugelassene E-Auto, welches bis Ende August 2020 zugelassen wurde, fällt in dieses Segment. Bei den E-SUV lässt sich festhalten, dass ein Großteil der Zulassungen auf Premium-Modelle wie den Audi e-tron, den Jaguar I-PACE oder Mercedes EQC entfielen. Hauptabsatztreiber war allerdings der Hyundai Kona Elektro.

Mit Ende der Urlaubszeit in Frankreich geht Schmidt davon aus, dass der Kleinwagen-Sektor die Führung wieder übernehmen wird. Zudem wird es zu einer weiteren Verschiebung kommen, da mit dem Quartalsende das Near-Executive-Segment stark gepusht wird. So zumindest aktuelle Vermutungen. Wie wir uns erinnern war lange Zeit das einzige Model in diesem Segment das Model 3, welches gerade zum Quartalsende hin meist ein Zulassungsschub verzeichnet. Seit Juni 2020 ist dies nicht mehr der Fall, denn der Polestar 2 wurde ebenso in das Near-Executive-Segment bei der Betrachtung aufgenommen. Jedoch verzeichnete dieser bisher “nur” 1.279 Zulassungen, Tesla steuerte 39.525 bis Ende August 2020 bei. Des Weiteren wird erwartet, dass der VW ID.3 seinen Einfluss auf das Untere Mittelklasse-Segment geltend machen wird.

Nachfolgend haben wir die rein elektrischen Fahrzeugen in ihren jeweiligen Segmenten betrachtet, um einen Vergleich zu ermöglichen. Zeitraum Januar – August 2020:

  • Basic – 10,50 Prozent
  • Kleinwagen – 23,90 Prozent
  • Untere Mittelklasse – 22,80 Prozent
  • Near Executive – 12,30 Prozent
  • SUV/Crossover – 24,90 Prozent
  • Luxusklasse – 2,40 Prozent
  • Nutzfahrzeugklasse / Minibus – 0,70 Prozent
  • Sonstige – 2,50 Prozent

Quelle: Matthias Schmidt – The European Electric Car Report West European Market Intelligence – Edition 08.2020

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Elektro-SUV und E-Crossover: Spitzenposition am europäischen E-Auto-Markt“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments

Diese News könnten dich auch interessieren:

Mercedes Trucks testet eEconic für die Müllabfuhr
Audi Q4 e-tron nun mit mehr Reichweite sowie als weiteres Allradmodell zu haben
Analyst: Untere Mittelklasse (VW ID.3) verliert an Marktanteil im ersten Halbjahr
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).