Mit 250 kW über Schotter: Elektro-Rallyecross-Serie eRX2 startet 2021

Elektroauto Rallyecross eRX2

Copyright Abbildung(en): FIA

Die FIA hat eine neue rein elektrische Rallye-Meisterschaft vorgestellt: Die ​​eRX2 genannte Rennserie soll ab 2021 die internationale Rallycross-Landschaft elektrisieren und Teil der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft werden. Der Schwerpunkt liegt dabei vor allem auf den Fähigkeiten und dem Einfallsreichtum der Fahrer in der Single-Spec-Serie, bei der alle Fahrer auf dem selben Fahrzeug unterwegs sind.

eRX2 wurde bereits von der Fédération Internationale de l’Automobile genehmigt und ist ein Joint Venture zwischen dem spanischen Elektromobilitätsspezialisten QEV Technologies, Olsbergs MSE und RX Promotion, dem Unternehmen, das die aktuelle RX2 International Series betreibt. Die Vision für die FIA ​​eRX2-Meisterschaft ist es, aufstrebenden Rallycross-Stars einen Weg an die Spitze des Sports zu bieten.

„Dies ist eine äußerst aufregende Zeit für den Elektromotorsport. Mit seinen kurzen aber intensiven Rennen ist Rallycross die ideale Disziplin für Elektroautos. Das verfügbare Drehmoment macht das Auto nicht nur erheblich schneller als das aktuelle RX2-Modell, sondern es wird auch schwieriger zu fahren sein, insbesondere im Grenzbereich, was ein Schlüsselfaktor für die Vorbereitung der Wettbewerber auf den nächsten Schritt sein wird, hin zum Supercar-Level.“ – Joan Orús, COO von QEV Technologies

Um dies zu erreichen, hat die FIA ​​laut einer aktuellen Mitteilung die Besten der Branche hinzugezogen. QEV – auch an der rein elektrischen Rallyeserie ExtremeE beteiligt – kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte im Bereich Elektrofahrzeuge zurückblicken, angefangen bei der Leitung des Next-EV-Teams, mit dem Nelson Piquet Jr. 2014/15 die erste FIA-Formel-E-Meisterschaft gewann, bis hin zur Entwicklung und Produktion elektrischer Antriebe und der Installation elektrischer Ladeinfrastrukturen. Das spanische Unternehmen hat die Ausschreibung des Leitungsgremiums für die Entwicklung des eRX2-Konzeptfahrzeugs gewonnen und dies innerhalb von nur neun Monaten umgesetzt: Es handelt sich um ein leichtes Rallycross-Auto mit Allradantrieb, einem Spaceframe-Chassis und einer 32-kWh-Batterie mit einer Leistung von 250 kW (335 PS).

Die Batterie ist neben dem Fahrer in der Mitte des Fahrzeugs montiert, um eine optimale Gewichtsverteilung von 50/50 zu gewährleisten. Das eRX2-Auto kann im Renneinsatz mit einer Akkuladung bis zu 25 Minuten lang fahren. Zwischen den einzelnen Läufen der Nachwuchs-Rennserie, die nach einigen Vorläufen in einer Art Turnier-Modus ausgetragen werden, können die Fahrzeuge nachgeladen werden. Das endgültige Auto, bislang noch im Stil eines Erlkönigs getarnt, soll gegen Ende des Jahres offiziell vorgestellt werden. Für die erste Saison der FIA eRX2-Meisterschaft sind sechs europäische Veranstaltungen geplant. Der vollständige Kalender wird zu gegebener Zeit veröffentlicht.

Quelle: FIA – Pressemitteilung vom 31.07.2020

Über den Autor

Michael Neißendorfer ist E-Mobility-Journalist und hat stets das große Ganze im Blick: Darum schreibt er nicht nur über E-Autos, sondern auch andere Arten fossilfreier Mobilität sowie über erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit im Allgemeinen.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Mit 250 kW über Schotter: Elektro-Rallyecross-Serie eRX2 startet 2021“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Ich hoffe das es bald eine reine Strassen Renn Serie gibt mit Elektro Modellen, sowas wie früher DTM mit aufgemotzten Serien Fahrzeugen das würde was bringen…

Diese News könnten dich auch interessieren:

Jaguar Land Rover beabsichtigt 2021 dem CO2-Pool von Tesla beizutreten
Alfa Romeo Vassago: Luxuriöser Elektro-SUV oberhalb des Stelvio
Ford produziert E-Antriebe zukünftig in Großbritannien
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).