Elektroauto-Hersteller BYD legt Europa-Strategie vor, E-SUV debütiert in Norwegen

Copyright Abbildung(en): BYD

Der chinesische Autohersteller BYD gehört zu den weltweit größten Elektroauto-Produzenten — ist in Europa aber weitestgehend unbekannt. Das könnte sich bald ändern: BYD hat nun seine Pläne vorgestellt, mit der Einführung von Elektroautos in Europa zu beginnen. Auch Elektrotransporter sowie Elektro-Lkw der Chinesen soll es bald auch in Europa geben.

Den Plänen nach soll zunächst der Kompakt-SUV Tang in – wo sonst, will man meinen – Norwegen debütieren, wo jeder zweite Neuwagen ein E-Auto ist. Der BYD Tang mit dem Namenszusatz EV600 ist eines der meistverkauften Modelle des Herstellers und schafft mit einer Akkuladung bis zu 520 km, basierend auf dem veralteten aber in China noch gültigen NEFZ-Testzyklus. Realistisch sind gut 400 Kilometer möglich. Das Fahrzeug, mittlerweile in zweiter Generation gebaut, soll die Europa-Ambitionen von BYD anführen.

In China ist der Tang in zwei Versionen erhältlich: Mit 180 kW Leistung und Frontantrieb sowie mit zwei E-Motoren und 360 kW als Allrad-Modell, das auf 500 Kilometer Reichweite kommt. Welche der beiden oder ob beide Versionen nach Europa kommen ist ebenso noch nicht bekannt wie die Verkaufspreise. In China ist der Tang EV600 abzüglich der staatlichen Förderungen ab umgerechnet gut 34.000 Euro zu haben.

„Der norwegische Markt ist für BYD die logische Wahl, um den Test zu starten, unsere Präsenz mit Elektroautos in Europa auszubauen. Norwegen ist der am weitesten fortgeschrittene E-Auto-Markt in Europa, nicht nur, was die Verbreitung von Elektrofahrzeugen betrifft: Das Land verfügt auch über eine flächendeckende Ladeinfrastruktur. Wir werden die Marktentwicklung genau beobachten und unser langfristiges Ziel ist es, den Pkw-Absatz über Norwegen hinaus auszubauen.“ — Isbrand Ho, Geschäftsführer von BYD Europe

Der Ruf des Unternehmens hat in der Vergangenheit bereits von einem beachtlichen Erfolg im Bereich des öffentlichen Verkehrs profitieren können: Die aktuelle BYD Elektrobus-Produktpalette gehört in Europa zu den Marktführern.

Später in diesem Jahr will BYD auch noch eine vollständige Palette an Elektrofahrzeugen für den Nutzfahrzeugsektor nach Europa bringen: Dazu gehören ein Kastenwagen, 7,5-Tonnen- und 19-Tonnen-Lkw sowie eine Zugmaschine für den Einsatz bei Speditionen und Terminals.

Quelle: BYD Europe — Pressemitteilung vom 04.05.2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

2 Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).