BYD arbeitet an neuer Elektroauto-Plattform für 2021

BYD arbeitet an neuer Elektroauto-Plattform für 2021

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1570892653

Der chinesische Autohersteller BYD arbeitet aktuell an einer neuen, vollelektrischen Fahrzeugplattform der nächsten Generation, die laut Lian Yubo, dem Senior Vice President des Herstellers, hohe Leistung mit hoher Sicherheit paaren soll. Auf der Plattform sollen zahlreiche innovative Technologien zum Einsatz kommen, mit denen Elektroautos ihre Vorteile in Bezug auf Platzbedarf, Fahrleistung und Intelligenz maximieren können, sagte Lian einem chinesischen Medienbericht zufolge.

Er fügte hinzu, dass die Produktion vollelektrischer Fahrzeuge mit der neuen Plattform weniger kosten werde und die auf ihr aufbauenden E-Fahrzeuge die gleiche Reichweite und ähnlich hohe Sicherheitsstandards wie Verbrenner aufweisen sollen. Letzteres kann durchaus als Hinweis verstanden werden, dass innerhalb der neuen E-Auto-Plattform die zu Beginn des Jahres von BYD vorgestellte Blade-Batterie zum Einsatz kommt, welche in Puncto Sicherheit neue Standards setzen soll. Das erste Modell, das auf der kommenden Plattform entstehen soll, werde auf der Auto China 2021 in Shanghai vorgestellt, welche im April stattfindet.

Das aktuelle Elektro-Flaggschiff von BYD, die Limousine Han, die ab 2021 auch in Europa ausgeliefert werden soll, baut noch auf einer Misch-Plattform auf und ist sowohl als reines Elektroauto als auch als Plug-in-Hybrid zu haben. Der Han hat wahlweise einen Front- oder einen Allradantrieb und schafft den Sprint auf 100 km/h in der Topversion in weniger als vier Sekunden. Mit seinem 77-kWh-Akku schafft er laut NEFZ-Zyklus bis zu 600 Kilometer, mit dem etwas kleineren 65-kWh-Akku seien 500 km möglich. Spannend wird, ob und wenn ja in welchem Ausmaß BYD diese Leistungsdaten mit der neuen E-Auto-Plattform übertreffen kann.

Quelle: Gasgoo – BYD to launch next-generation BEV platform next year // Electrive – BYD kündigt neue BEV-Plattform für 2021 an

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neuste Am häufigsten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments

600km bei 77kWh Batteriekapazität entspricht rein rechnerisch einem Verbrauch von 12,83kWh auf 100km, dies wäre ein sehr tiefer Wert. Dem widerspricht die Angabe zur kleinen Batterie mit 65kWh bei 500km Reichweite, was wiederum rein rechnerisch ein verbrauch von 13kWh bedeuten würde, was immer noch sehr wenig ist. Also ein leicht höherer Verbrauch der kleineren Batterie trotz weniger Gewicht, was auch mit dem Argument der Rekuperation nicht stimmen kann.

1
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).