Ballard stellt Brennstoffzellen-Stack mit hoher Leistungsdichte vor

Ballard stellt Brennstoffzellen-Stack mit hoher Leistungsdichte vor

Copyright Abbildung(en): shutterstock / Lizenzfreie Stockfoto-Nummer: 1564243984

Mitte September gab Ballard Power Systems die Einführung seines FCgen®-HPS-Brennstoffzellen-Stacks. Im Detail handelt es sich hierbei um einen hochleistungsfähigen, emissionsfreien Protonenaustauschmembran (PEM)-Brennstoffzellen-Stack, der eine Reihe von leichten, mittleren und schweren Nutzfahrzeugen mit einer branchenweit führenden volumetrischen Hochleistungsdichte von 4,3 Kilowatt pro Liter (4,3 kW/L) antreiben kann.

Audi, als Kompetenzzentrum der Brennstoffzellen-Technologie im VW Konzern, hat den PEM-Brennstoffzellen-Stack gemeinsam mit Ballard nach strengen Automobilstandards konzipiert und entwickelt. Ballard besitzt derzeit das Recht, den FCgen®-HPS für eine Vielzahl von Anwendungen einzusetzen, darunter Bus-, Schienen-, Schiffs-, Bergbau-, Bau- und Luftfahrt-Fahrzeuge sowie stationäre Stromanwendungen. Des Weiteren hat das Unternehmen eine unverbindliche Absichtserklärung mit AUDI unterzeichne, um sein Recht zur Nutzung in allen Anwendungen, einschließlich kommerzieller Lastkraftwagen und Personenkraftwagen, zu erweitern.

„Während Regierungen auf der ganzen Welt zunehmend erklären, dass grüner Wasserstoff eine wichtige Rolle auf dem Weg zu einer Netto-Null-Kohlenstoffbilanz spielen wird, wächst auch die Erkenntnis, dass emissionsfreie Brennstoffzellensysteme gut geeignet sind, eine Reihe von Motivanwendungen zu dekarbonisieren, die in der Vergangenheit nur schwer abzuschwächen waren. Dies gilt für Busse, Lastkraftwagen, Züge und Wasserfahrzeuge, bei denen eine hohe Nutzlast, eine große Reichweite und eine schnelle Betankung erforderlich sind.“ – Randy MacEwen, CEO von Ballard

MacEwen führt auch aus, dass es in diesen Anwendungsfällen typischerweise um die Depotbetankung bei der Rückkehr zur Basis geht, wodurch die Herausforderung der Skalierung der Wasserstoff-Betankungsinfrastruktur verringert wird. Der neue PEM-Brennstoffzellen-Stack von Ballard überzeuge durch:

  • Hohe Ausgangsleistung: bis zu 140kW Maximalleistung, mit Skalierbarkeit auf mehrere Leistungsblöcke
  • Hohe Betriebstemperatur: bis zu 95oC maximale Betriebstemperatur, was effizientere und kleinere Kühlsysteme ermöglicht
  • Robuste Fähigkeiten für kaltes Wetter: -28oC-Gefrierstartfähigkeit mit schneller Leistungsrampe

Quelle: Ballard – Pressemitteilung vom 14. September 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

4 Antworten

    1. Wenn sich Elektroauto-News auf batterie-elektrische Mobilität beschränken würde, müsste es Batterieauto-News heissen.
      Ein wasserstoff-elektrisches Fahrzeug ist genau so elektrisch wie ein batterie-elektrisches. Auch die Energie-Speicherung, bzw. -Bereitstellung ist übrigens bei beiden sehr ähnlich. Es ist bei beiden ein elektro-chemischer Vorgang in einer galvanischen Zelle.

  1. 1.) Brennstoffzellenfahrzeuge sind auch elektroautos
    2.) Schön dass ihr auch mal Wasserstoff News kommen, ohne das der Kommentar Bereich gleich von dem BEV Fraktion wieder zur gespamt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).