Amazon: E-Auto für E-Auto zur eigenen vollelektrischen Flotte

Amazon baut sich in München seine eigene E-Auto-Flotte

Copyright Abbildung(en): Kristen Prahl / Shutterstock.com

Amazon und Global Optimism gaben Mitte September das Bekenntnis zum gemeinsam ins Leben gerufene “The Climate Pledge” bekannt. Hierbei handelt es sich um eine Verpflichtung, das Pariser Abkommen 10 Jahre früher zu erfüllen. Kurz darauf wurde bekannt, dass bis 2030 100.000 E-Transporter von Rivian bei Amazon zum Einsatz kommen sollen, die ersten 10.000 bis 2022. Auch in Deutschland geht Amazon auf Shoppingtour und verleibt sich ein ums andere E-Auto ein, um die eigene Flotte zu elektrifizieren.

Amazon setzt in München auf 40 E-Transporter des Typs StreetScooter WORK Box

Für die bayrische Hauptstadt München hat Amazon 40 Elektrotransporter des Typs StreetScooter WORK Box bestellt. Die dafür notwendige Ladeinfrastruktur hat man ebenfalls bei StreetScooter geordert. Die für die Transporter notwendigen Ladestationen, 60 an der Zahl, wurden mittlerweile im Amazon-Verteilzentrum installiert und die E-Fahrzeuge ausgeliefert. Jörg Sommer, CEO der StreetScooter GmbH, gab zu verstehen “Ich freue mich sehr, dass Amazon auf unsere E-Fahrzeuge für eine klimafreundliche Zustellung setzt und von unserem langjährigen Know-how im Bereich der Ladeinfrastruktur überzeugt ist.”

Amazon gibt zu verstehen, dass man die Anschaffung der E-Transporter in Hinblick auf den eingangs erwähnten “The Climate Pledge” durchführe. Dabei setze man auf “Kooperationen mit unterschiedlichen Partnern, die neue Technologien entwickeln und eine CO2-neutrale Wirtschaft fördern”, so Adam Elman, Senior Lead Sustainability bei Amazon in Europa.

“Wir freuen uns, mit StreetScooter zusammenzuarbeiten und ihre Expertise zu nutzen, um weitere Elektrofahrzeuge und Ladestationen in unser Netzwerk aufzunehmen. Dies ermöglicht uns eine CO2-neutrale-Lieferung.” – Adam Elman, Senior Lead Sustainability bei Amazon in Europa

Wie die Deutsche Post DHL Group zu verstehen gibt, hätten die Elektrotransporter ‘Made in Aachen’ unter Beweis gestellt, dass die Fahrzeuge für den herausfordernden Einsatz auf der letzten Meile geeignet seien. Auch wirtschaftlich überzeugten die StreetScooter: Bereits nach wenigen Jahren seien die Gesamtbetriebskosten vorteilhafter im Vergleich zu Verbrenner-Fahrzeugen, so Sommer.

Mercedes-Benz eVito fahren lokal emissionsfrei für Amazon in München

Neben den zuvor erwähnten StreetScooter E-Transporter setzt Amazon in München auf zehn Mercedes-Benz eVito, welche dort ebenfalls vor Ort emissionsfrei unterwegs sein werden. Die Kastenwagen in ihrer langen Variante sind einheitlich in dunkelgrauer Amazon Farbgebung lackiert und werden bereits in München eingesetzt. Wie der Automobilhersteller zu verstehen gibt sei die Auslieferung weiterer Fahrzeuge bereits geplant, um die Elektroflotte von Amazon weiter auszubauen.

“Der innerstädtische Zustellverkehr im Kurier-, Express-, Paketbereich ist ein idealer Einsatzzweck für Elektroantriebe. Deshalb freuen wir uns sehr, dass sich Amazon für den eVito entschieden hat und sich ab sofort auch die Münchener Amazon Fahrerinnen und Fahrer sowie deren Kunden von den Vorteilen des lokal emissionsfreien Fahrens mit Mercedes-Benz Vans überzeugen können.” – Stefan Sonntag, Leiter Verkauf Neufahrzeuge Mercedes-Benz Vans Vertrieb Deutschland

Adam Elman betont abermals, dass man auch durch den Einsatz des vollelektrischen eVito von Mercedes-Benz einen Schritt weiter Richtung der Ziele des “The Climate Pledge” kommen möchte. “Starke Partnerschaften, wie die mit Daimler, ermöglichen es uns, dieses Ziel zu erreichen”, so der Senior Lead Sustainability bei Amazon in Europa.

Kurz zur Erinnerung: Amazon gab im Februar das langfristige Ziel bekannt, die eigene globale Infrastruktur mit 100% erneuerbarer Energie zu versorgen. Des Weiteren sollen bis zum Jahr 2030 die Hälfte der Pakete klimaneutral verschickt werden. Amazon verpflichtet sich nun, bis 2024 80% erneuerbare Energien und bis 2030 100% erneuerbare Energien auf seinem Weg zum Netto-Null-Kohlenstoffgehalt bis 2040 zu erreichen.

Quelle: Deutsche Post DHL Group – Pressemitteilung vom 15. Januar 2020 // Mercedes-Benz AG – Pressemitteilung vom 15. Januar 2020

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Eine Antwort

  1. Sehr schön. Wenn Amazon dann noch die Unmengen Leerfahrten mit 40t- LKW, quer durch Europa, in den Griff bekommt, glaube auch ich dass die es ernst meinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).