Volvo: Produktionskapazität der Plug-in-Hybride wird verdreifacht

Volvo will 2020 seine PHEV-Produktion verdreifachen

Copyright Abbildung(en): Volvo

Spätestens nach der Premiere des Volvo XC40 Recharge, als erstes Mitglied der neuen „Recharge“ Familie Volvos, ist klar: Volvo setzt konsequent auf Elektrifizierung. Kurzfristig wird man vor allem Plug-In-Hybride massiv pushen und für mehr Attraktivität dieser Modelle am Markt sorgen. Im Jahr 2020 hat man sich auf die Fahne geschrieben 20 Prozent des Gesamtumsatzes durch Plug-In-Hybride zu erwirtschaften. Im nächsten Jahr steht für den deutschen Markt die dreifache Produktionskapazität an Plug-in-Hybriden zur Verfügung.

„Deutschland ist der größte Markt in Europa und einer der wichtigsten für Volvo weltweit. Da ist es nur konsequent, dass wir hier die Elektrifizierungsstrategie ebenfalls vollumfänglich vorantreiben und damit unsere Erfolgsgeschichte fortschreiben“, so Thomas Bauch, Geschäftsführer der in Köln beheimateten Volvo Car Germany GmbH. Laut Bauch unterstütze man mit dieser Strategie maßgeblich die Ziele der Volvo Car Group, die sich vollumfänglich zur Nachhaltigkeit des Unternehmens und seiner Produkte verpflichtet hat.

Kurzfristig, bis 2025, soll über den gesamten Lebenszyklus hinweg die CO2-Bilanz jedes Volvo Modells um 40 Prozent gegenüber den 2018er Werten sinken. Mit dem eigenen, strengen Plan richtet man sich im Einklang mit dem Pariser Klimaabkommen aus, welches darauf abzielt, dass die globale Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Niveau begrenzt wird. 50 Prozent der Neuwagen sind dann vollelektrisch, wodurch die CO2-Emissionen pro Fahrzeug um 50 Prozent geringer ausfallen. Bis 2040 soll Volvo weltweit zu einem klimaneutralen Unternehmen geformt werden.

Hierzu wird Volvo sein Produktportfolio deutlich umstellen. In den nächsten zwölf Monaten soll sich das Volvo Portfolio in Deutschland stark verändern. Ein Modell ausschließlich mit Verbrennungsmotor wird es ab Ende 2020 nicht mehr geben. Mild- und Plug-in-Hybride bestimmen zukünftig den größten Teil des Angebots. An der Spitze steht in einigen Monaten das erste vollelektrische Modell, der Volvo XC40 Recharge. Aktuell hat Volvo bereits zehn Plug-in-Hybride im Programm, 2020 kommen weitere vier hinzu. Dem Volvo XC40 Recharge folgen bis 2025 weitere vier vollelektrische Volvo.

„Wir haben ein weiteres Wachstum fest im Visier und wir marschieren in Richtung 60.000 Neuzulassungen. Unsere Auftragsbücher sind gut gefüllt. Das uns zur Verfügung stehende Produktangebot erfüllt in jeglicher Hinsicht die Anforderungen an Fahrzeuge der Premium-Klasse und wir sind bei den – insbesondere von gewerblichen Kunden – stark gefragten Modellen mit elektrifiziertem Antriebsstrang voll lieferfähig.“ – Thomas Bauch, Geschäftsführer Volvo Car Germany GmbH

Quelle: Volvo – Pressemitteilung vom 12. November 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
1 Kommentar
Älteste
Neuste Am häufigsten bewertet
Inline Feedbacks
View all comments

Aktuelle Wartezeit auf XC40 PHEV: 10 Monate +. Das ist dann genau gleich wie beim KIA Niro :-/

1
0
Kommentar zum Thema verfassenx
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).