Volkswagen gründet neues Joint Venture für Ladeinfrastruktur in China

VW neues Joint-Venture in China
shutterstock / Lizenzfreie Stockfotonummer: 568024666

Volkswagens chinesische Investment Company Limited hat ein neues Joint Venture für Energietechnologie in China gegründet, gemeinsam mit Jiangsu Wanbang Dehe, JAC Motors und einer Tochtergesellschaft der FAW Group, wie qichacha.com berichtet, eine chinesischen Plattform für Unternehmensnachrichten.

Mit einem Grundkapital von umgerechnet etwa 105 Millionen Euro ausgestattet erstrecke sich der Geschäftsumfang der neu errichteten Tochtergesellschaft auf Entwicklung, Herstellung und Vertrieb von Ladegeräten und Ladesäulen für Elektroautos sowie deren Installation, Wartung und Betrieb. Ihr gesetzlicher Vertreter ist Wei-Ming Soh, Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG.

Das neue Joint Venture ist in Chinas High-Tech-Industriezone Wujin in Changzhou, Provinz Jiangsu, angesiedelt, wo sich auch eine der Muttergesellschaften befindet, Jiangsu Wanbang Dehe.

Die Volkswagen AG plant, bis 2028 fast 70 neue Elektromodelle auf den Markt zu bringen. Infolgedessen wird die prognostizierte Zahl der Fahrzeuge, die im kommenden Jahrzehnt auf den Elektroplattformen des Konzerns gebaut werden sollen, von 15 auf 22 Millionen steigen. Annähernd zwölf Millionen davon sollen in China hergestellt werden.

Quellen: China Automotive News – Volkswagen sets up new energy tech JV in China with FAW Group, JAC Motors // Electrive – VW, JAC & FAW: Joint Venture mit Fokus auf Ladegeräte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.