VinFast setzt auf europäische Zulieferer: Kreisel Electric als Partner für Batterieentwicklung gewonnen

VinFast und Kreisel Electric entwickeln gemeinsam E-Batterien

Copyright Abbildung(en): Kreisel Electric

Im Mai 2018 konnten wir bereits feststellen, dass sich auf dem vietnamesischen Markt sich einiges in Richtung E-Mobilität bewegt. Unter anderem hat sich die Vietnamesischen Marke VinFast die Dienste von EDAG , eigenen Angaben nach der weltweit größte unabhängige deutsche Entwicklungsdienstleister, gesichert. Nun kommt man abermals nach Europa und hat Kreisel Electric als Partner für Batterieentwicklung gewonnen.

Beide Unternehmen haben eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet, welche begründet, dass man gemeinsam ein Batteriepack entwickelt, das VinFast 2020 in ihren Elektroautos und Elektrobussen auf den Markt bringen wird. Vielleicht in den E-Autos, welche EDAG für VinFast entwickelt. Kreisel Electric hat sich im Wesentlichen durch Kriterien wie hohe Qualität, geringes Gewicht, hohe Sicherheit und Lebensdauer der Batterie bei VinFast qualifiziert.

Welche Art von Batterien man gemeinsam entwickeln wird, wurde bisher nicht kommuniziert. Man kann davon ausgehen, dass Kreisel Electric die Entwicklung und Forschung in Rainbach im Mühlkreis in Oberösterreich angehen wird. Dort hat man 2017 ein neues High-Tech Forschungs- und Entwicklungszentrum, dass zudem als Headquarter dient, eröffnet. Auf fast 7.000 m² Fläche befinden sich eine Prototypenwerkstatt sowie eine komplett automatisierte Fertigungslinie für Kreisel Electric Batteriespeicher zur Ausstattung von PKW-, LKW-, Bus-, Boot- oder Flugzeug-Kleinserien sowie Speicherlösungen.

„Wir glauben, dass Kreisel Electric zukunftsweisende Lösungen für die Elektroautos von VinFast bereitstellt und dazu beiträgt, die Käufer durch Qualität und Sicherheit zu überzeugen.” – Le Thi Thu Thuy – Vizepräsidentin von Vingroup und Vorsitzende von VinFast

Die Vereinbarung mit Kreisel Electric bestätigt VinFasts Strategie, „mit den führenden Unternehmen zusammenzuarbeiten“, um sicherzustellen, dass die Fahrzeuge mit den fortschrittlichsten Technologien ausgestattet sind. Geplant ist, dass man erste eigene E-Autos und E-Busse mit der gemeinsam entwickelten Batterie ausstatten und auf die Straße bringen kann.

Quelle: Kreisel Electric – Pressemitteilung vom 02. August 2019

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).