Veemo: Dreirädriges E-Bike für den urbanen Alltag – selbst bei widriger Witterung

Copyright Abbildung(en): VeloMetro Mobility

Es muss nicht immer das E-Auto oder der Plug-In-Hybrid sein mit welchem man im Alltag unterwegs ist. Manchmal ist es besser zu Fuß zu gehen oder sich sein Rad zu schnappen, um ein paar Kilometer zurückzulegen. Doch was tun bei schlechtem Wetter? Hier könnte künftig Veemo ins Spiel kommen.

Bei Veemo handelt es sich, um ein geschlossenes, elektrisch unterstütztes dreirädriges Fahrrad, das entwickelt wurde, um die Funktionalität des Fahrzeugs für den städtischen Kerntransport zu gewährleisten.

Neben dem üblichen Aufbau als Fahrrad zeichnet sich das E-Fahrzeug durch ein starkes, geschlossenes Gehäuse aus, welches den Benutzer vor Witterungseinflüssen schützt. Nach Aussage von VeloMetro Mobility, dem Unternehmen hinter dem E-Fahrzeug, macht ein Dreierpack aus Menschen-, Batterie– und Sonnenenergie Veemo zum saubersten, gemeinsten und umweltfreundlichsten Fahrzeug auf der Straße.

Neben dem Antrieb, welcher auf die drei beschriebenen Energiequellen setzt, zeichnet sich das Fahrzeug durch seine Möglichkeit aus mit dem Smartphone verbunden zu werden. Was die Navigation in der Großstadt durchaus erleichtern kann. Nichtsdestrotz wird Veemo weiterhin als Fahrrad klassifiziert und kann daher ohne Führerschein gefahren werden. Zu Zweit kann man das E-Gefährt nicht fortbewegen, dafür findet sich aber im Laderaum Platz für einen Rucksack, Lebensmittel oder eine Aktentasche.

Die Problematik ist nur Veemo kann man bisher nicht für den privaten Gebrauch erwerben. Wird nach Informationen des Unternehmens auch noch einige Jahre dauern. Derzeit erfährt das erste Modell ein Update/Upgrade.

Stattdessen kann man sich ein Konto anlegen, einloggen und losfahren. Zumindest in Städten in denen die Veemos zur Verfügung stehen und das wäre demnächst Vancouver, weitere nordamerikanische Städte sollen folgen.

Quelle: Veemo – Webseite

Über den Autor

Sebastian hat Elektroauto-News.net im Juni 2016 übernommen und veröffentlicht seitdem interessante Nachrichten und Hintergrundberichte rund um die Elektromobilität. Vor allem stehen hierbei batterieelektrische PKW im Fokus, aber auch andere Alternative Antriebe werden betrachtet.

Newsletter

Erhalte jeden Montag, Mittwoch und Freitag aktuelle Themen wie „Veemo: Dreirädriges E-Bike für den urbanen Alltag – selbst bei widriger Witterung“ sowie die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.
Ja, ich möchte den gratis E-Mail-Newsletter von Elektroauto-News.net abonnieren. Die Datenschutzerklärung habe ich gelesen. Die Einwilligung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu reicht es auf den Abmeldelink zu klicken, welcher sich in jedem Newsletter befindet.

Fakten & MeinungenDiskutiere mit der E-Community

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Comments
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

Solange „Vater Staat“ nicht ordentlich Gas gibt und das Betanken von E-Fahrzeuge nicht „an jeder Ecke möglich ist“, braucht es keine Diskussionen dieser Inhalte !!!

Also für mich muss Vater Staat nicht einspringen, ich bin für mich selbst verantwortlich und es reicht mir, wenn ich das Fahrzeug zuhause laden kann.
Insofern finde ich es schon interessant und diskussionswürdig, auch wenn man E Fahrzeuge nicht an jeder Ecke laden kann.
Man sollte nicht immer von seinem eigenen beschränkten Horizont auf die Allgemeinheit schließen.
Und überhaupt, wo sollen die Ladestationen denn herkommen, wenn nicht über diese Themen diskutiert wird?

Gibt es das Vemo überhaupt noch? Wenn ja, welche Varianten gibt es? Ich interessiere mich für ein elektrisches Dreirad mit einfachem Dach. Können sie Informationsmaterial schicken? Preis… Danke. LG Michi

Ich suche auch veemo, kann jemand helfen ?

Diese News könnten dich auch interessieren:

VW ID.6 Weltpremiere: Alle Fakten und technischen Daten des E-SUV
MG EHS Plug-In-Hybrid: Test- und Fahrbericht
Huawei investiert Milliarden in selbstfahrende E-Autos unter eigener Marke
4
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).