TRUCKLA: Der weltweit erste Tesla Pickup-Truck

Truckla - Umbau eines Tesla Model 3

Copyright Abbildung(en): Simone Giertz

Wir alle wissen, dass der kommende Tesla Pickup Truck – oder auch Model P genannt – für unter 50.000 USD in der Basis-Version zu haben sei. Geplant sei zudem das Model P mit einer Reichweite von 640 bis 800 km, einem Dual Motor Allrad-Antriebsstrang mit dynamischer Federung sowie einer erstaunlichen Anhängelast auf die Straße zu bringen. Doch darauf werden wir leider noch ein wenig warten müssen.

Ein wenig zu lange, wie Simone Giertz entschieden hat. Mit einem Model 3 als Ausgangsbasis, guten Freunden und handwerklichem Geschick sei Dank, ist sie nun stolze Besitzerin des ersten Tesla Pickup. Quasi, in Eigenfertigung entstanden. Entschieden hat sie sich für das Model 3, da dieses auf eine Stahlplattform setzt, welche sich leichter bearbeiten lässt, als die Aluminiumbasis des Model S oder X.

Nur das Dach abnehmen und ein wenig anpassen war dann aber doch nicht. Giertz musste eine komplett neue Trägerkonstruktion einziehen. Hierfür hat sie unter anderem Teile von älteren Ford und Chevy-Lkw verwendet. Auch Tesla-Fahrzeuge sind hochgradig vernetzt und werfen eine Reihe von Fehlermeldungen auf, wenn man viele Teile wie diese entfernt. Glücklicherweise hatten sie die Hilfe von Rich Benoit von Rich Rebuilds, der viel Erfahrung in der Arbeit mit geborgenen Tesla-Fahrzeugen hat. Einfach Mal anschauen und begeistert sein!

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).