The Nobe 100: aufrüstbares und recycelbares Elektroauto ab 31.000 Euro

Bestellprozess für The Nobe 100 gestartet

Copyright Abbildung(en): Art Konovalov / Shutterstock.com

Mit The Nobe 100 setzt das Unternehmen my nobe auf ein aufrüstbares und recycelbares Elektroauto, im Retro-Look. Der The Nobe 100 ist ein dreirädriges, neu entwickeltes, leichtes Elektrofahrzeug und kommt ab 31.000 Euro mit 21-kWh-Akku und 54 kW/73 PS Leistung bei einer Reichweite von bis zu 210 km daher.

Des Weiteren gibt es noch das Modell “The Nobe 100 GT” mit Schiebedach, dieser setzt auf einen minimal größeren 25-kWh-Akku, dadurch 260 km Reichweite sowie einem Listenpreis von 40.000 Euro. Wer mehr Reichweite benötigt kann zudem einen Kofferakku erwerben, der eine zusätzliche Reichweite von 50 Kilometer ermöglichen soll.

Geringes Gewicht und ein 54 kW/73 PS starker Motor sorgen dafür, dass der The Nobe 100 in  5,9 Sekunden von 0 auf  100 km/h sprintet. bei 130 km/h ist dann Schluss. Laut Hersteller kann der Akku des E-Fahrzeugs in zwei Stunden geladen werden, wobei genaue Ladeleistungen oder Kabeltypen bisher nicht kommuniziert wurden.

Bereits im Juni 2018 hatten wir darauf hingewiesen, dass das E-Auto mehr kann, als man zunächst vermutet. Denn Autonomie und Technologie spielen eine prägende Rolle bei The Nobe 100. So ist das Fahrzeug in der Lage den Fahrer zu identifizieren, wenn sich dieser dem Auto nähert. Die Tür wird geöffnet und die bevorzugte Temperatur eingestellt. Natürlich untermalt mit dem eigenen Lieblingssong.

Mittlerweile wurde auch bekannt, dass das “vollständig recyclebare” Elektroauto mit einem Gewicht von rund 600 Kilogramm daherkommt, Firmware-Updates halten es stets auf aktuellstem Stand. Und noch immer gilt: Wenn man seinen Nobe 100 mehr als fünf Jahre gefahren hat, kann man diesen aufrüsten lassen. So lässt sich dann beispielsweise das Antriebssystem auf die neuere Version mit mehr Funktionen upgraden oder sogar das Innendesign ändern. Die alten Teile werden von Nobe recycelt.

Derzeit will das Unternehmen über die Plattform „Indiegogo“ per Crowdfunding 100.000 Dollar einsammeln, um die Fertigung starten zu können – der Mindestbetrag liegt bei 20 Dollar. Die Namen der Anleger sollen auf dem ersten Nobe 100 verewigt werden. Wer seinen Nobe 100 ohne die Namen der Kleinanleger sein eigen nennen möchte, der sollte eines von zehn Fahrzeugen zum Vorverkaufspreis von umgerechnet 25.800 Euro bestellen.

Quelle: mynobe.com – Webseite des Herstellers

Newsletter abonnieren

Montag, Mittwoch und Freitag die neusten Informationen aus der Welt der Elektromobilität kostenfrei direkt ins eigene Postfach. Kuratiert aus einer Vielzahl von Webseiten und Blogs.

Dir gefällt dieser Beitrag? Teilen auf

Diese News könnten dich auch interessieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Warenkorb Artikel entfernt Undo
  • No products in the cart.

Deine Anmeldung zum Newsletter:
Ein letzter Schritt fehlt noch.

Vielen Dank für deine Anmeldung zum Newsletter von Elektroauto-News. Du erhältst in Kürze eine E-Mail, in der sich ein Link zur Freischaltung deiner E-Mail-Adresse befindet. Erst durch die Bestätigung des Links dürfen wir deine E-Mail-Adresse zum Versand unseres Newsletter freischalten (Double-Opt-In).